Auf Inlinern durch die Stadt: Tipps zur Vorbereitung

+
Es geht wieder auf die Straße: Heute startet die KISS-Inline-Saison mit einem Fahrtechnik-Workshop. Vorab sollten die Skates überprüft werden. Dieses Bild entstand im Jahr 2013.

Kassel. Das Wetter wird immer besser und in Kassel sieht man jetzt immer mehr Leute auf Inlinern. Wir haben eine Top-3-Liste zusammengestellt, wie man seine Inline-Skates für die Saison fit macht.

Mit zwei Terminen zum Aufwärmen und Auftauen nach den Wintermonaten startet die KISS-Inline-Saison (Kasseler Inline Skate Session). Am 19. und 26. April geht es jeweils ab 19 Uhr von der Strandbar am Südende des Bugasees mit einem 30-minütigen Fahrtechnik-Workshop und einer kleinen Eingewöhnungsrunde los. Ab dieser Saison sind die Tore erstmals auch für Rollskifahrer, Skikker und Nordic Blader sowie Longboarder geöffnet. KISS – das heißt nicht, Rennen zu fahren oder Leistungssport zu betreiben. Es ist eine Breitensportveranstaltung. Teilnehmer sollten aber ihre Geräte beherrschen. Ansonsten sind die Touren für alle Interessierten offen und kostenfrei.

1. Die Skates überprüfen: Das Organisations-Team von KISS empfiehlt, vor jedem Lauf die Rollen, Schienen und die Bremse auf festen Sitz und Beschädigungen zu überprüfen. Zudem sollten die Skates nach dem Benutzen sauber gemacht werden. Wichtig dabei ist, dass sich die Rollen leicht von Hand drehen lassen und nur wenig Lagerspiel haben – also nicht wackeln oder klappern. Die Kugellager sollten leicht und geräuscharm laufen. Ist dies nicht der Fall, müssen sie geölt werden. Hilft auch das nicht, müssen sie ausgetauscht werden. Die Schienen sollten fest sitzen und nicht wackeln. Lose Schienen führen oft zu Stürzen, warnt das KISS-Team. Zudem sollte sich der Bremsklotz nicht bewegen lassen – also ebenfalls einen festen Sitz haben.

2. Die Skates wieder instand setzen: Durch die normale Skate-Technik drückt sich der Fahrer stetig ab – die Rollen nutzen sich so einseitig auf der Innenseite ab. Deswegen sollt man die Rollen nach längerer Nutzung um 180 Grad drehen. Wenn der Abrieb an der Rolle am Rollenumfang mehr als vier bis fünf Millimeter beträgt und die Rollenlauffläche rissig ist, führt kein Weg an einem Austausch der Rolle vorbei. Wenn die Rollen einmal ausgebaut sind, kann direkt die Schienenbefestigung überprüft werden: Fehlen noch Zahnscheiben? Sind die Schrauben passend? Wichtig ist, dass die Schraube nicht zu kurz ist, damit das Gewinde nicht kaputtgeht.

3. Sicherung der Skates: Um ein plötzliches und unbemerktes Lösen der Achsen und Schrauben zu vermeiden, empfiehlt das KISS-Team Zahnscheiben und Schraubensicherungen. Wichtig dabei: Die eingesetzten Zahnscheiben sollten nach jedem Rollenwechsel ausgetauscht werden.

 

Zu Ende geht die KISS-Saison in diesem Jahr am 13. September. Bis dahin ist jeden Dienstag ab 19 Uhr die Strandbar am Südende des Bugasees Startpunkt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.