Tierheim Wau-Mau-Insel: Drei Katzen suchen ein Zuhause

Kassel. Im Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel gibt es etliche Tiere, die ein neues Zuhause suchen. Wir stellen drei von ihnen im Video vor.

Eines der Tiere ist Gert. Der braungetigerte Kater ist sechs Jahre alt und lebt seit Ende Januar im Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel. Gert ist Freigänger, das heißt, er möchte gern rein und auch wieder raus gehen können. Er hat Harnsteine und braucht Spezialfutter, was er aber sehr gut verträgt. Gefunden wurde Gert vor zwei Monaten in Niestetal.

Die Katze Uschi lebt seit Dezember 2015 im Tierheim. Ihr Alter wird auf vier Jahre geschätzt, da sie ebenfalls ein Fundtier ist und keine genauen Angaben vorliegen. Uschi ist genauso wie Gert eine Freigängerkatze und hat ebenfalls Harnsteine und benötigt ein Spezialfutter. Anfangs etwas zurückhaltend, taut sie aber schnell auf und spielt sehr gerne.

Kater Timo hat bereits eine lange Reise hinter sich gebracht. Er wurde vier Mal vermittelt, aber fast immer wegen Überforderung wieder abgegeben, einmal verstarb sein Besitzer. Timo ist neun Jahre alt und ein Wohnungskater. Bei seiner letzten Untersuchung wurde das Feline-Immundefizienz-Virus (kurz FIV), umgangssprachlich Katzen-Aids genannt, bei ihm festgestellt. Bis jetzt scheint er aber nichts davon zu merken, ganz im Gegenteil spielt er unheimlich gerne. Wegen seiner Krankheit ist es allerdings empfehlenswert, dass er entweder alleine oder mit einer Katze, die ebenfalls das Virus hat, gehalten wird.

Rubriklistenbild: © Arslan

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.