Kurzporträt: Drei Tiere im Video

Wau-Mau-Insel: Wirbelwind Leica sucht spielfreudigen Menschen

Kassel. Viele Hunde, Katzen und Kleintiere im Tierheim Wau-Mau-Insel suchen ein Zuhause. Wir stellen die Tiere in Porträts vor. Heute: Die beiden Hunde Leica und Bruno sowie Kater Michel.

Mischlinghündin Leica

Die Mischlingshündin Leica ist ein wahrer Wirbelwind: Am liebsten tobt sie draußen im Freien. Dabei lässt sie sich auch gut für kleinere Trainingseinheiten animieren: Eine Handvoll Tricks kann die intelligente Leica schon. Sie wurde vor kurzem vom Partnertierheim im rumänischen Brasov zur Kasseler Wau-Mau-Insel vermittelt. Nach dem weiten Umzug (etwa 1700 Kilometer) ist Leica aber keineswegs müde: Um die Bewegungsfreude der Hündin zu stillen, sucht das Tierheim Menschen mit einem aktiven Lebensstil, die viel mit Leica unternehmen können und ihr zeigen, wie das Leben funktioniert. 

Yorkshire Terrier Bruno

Der kleine Bruno ist leider nicht so flink wie Leica - und er wird es auch nie werden. Der gerade einmal zehn Monate alte Yorkshire Terrier wurde im Tierheim abgegeben, weil seine Besitzer keine Zeit hatten, sich um den Rüden zu kümmern. Die Mitarbeiter der Wau-Mau-Insel mussten daraufhin feststellen, dass der kleine Hund mit einem Gewicht von 1,3 Kilogramm nicht nur viel zu dünn ist, sondern auch mehrere gesundheitliche Probleme hat. Unter anderem leidet er an einer Fehlausbildung der Kniescheiben und kann kaum etwas sehen. Seine Behinderungen halten Bruno aber nicht im geringsten auf: Obwohl seine Muskulatur schwach ist und sein Kopf beim Gehen arg wackelt, gibt es für ihn nichts schöneres, als mit seinem Herrchen oder Frauchen an die frische Luft zu gehen. Mit anderen Tieren - egal ob groß oder klein - hat er keinerlei Probleme. Im Gegenteil: Der kleine Bruno ist so kontaktfreudig, dass er - sollte es zu Auseinandersetzungen kommen - wohl kaum eine Chance hätte, sich zu verteidigen. 

Kater Michel

Stolz und unabhängig ist der Kater Michel. Zwar kommt der etwa drei Jahre alte graue Tiger gut mit anderen Katzen aus. Aber am liebsten ist er auf Streifzug durch wilde Gärten und weite Felder. So wurde er auch gefunden: Auf Tour durch die Region. Jetzt wohnt er in der Katzen-WG des Tierheims Wau-Mau-Insel. Hätte er aber einen Wunsch frei, dann wohl einen kuscheligen Platz als Einzelkater bei Katzenfreunden.

Kontakt

Tierheim Wau-Mau-Insel

Schenkebier Stanne 20

34128 Kassel

Telefon: 0561 / 8 61 56 80

E-Mail: tierheim@wau-mau-insel.de

www.wau-mau-insel.de

Rubriklistenbild: © Leissa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.