18.904 Arbeitslose

Kasseler Agenturbezirk: Arbeitslosigkeit ist nur leicht gestiegen

Kassel. Saisonbedingt ist die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Kassel im Januar leicht gestiegen. Die Quote liegt mit 6,7 Prozent aber unter dem Vorjahreswert (7,3 Prozent).

Ingesamt sind derzeit 18.904 Menschen im Agenturbezirk (Stadt und Kreis Kassel, Werra-Meißner-Kreis) arbeitslos gemeldet. In Kassel kletterte die Quote wieder über die Marke von neun Prozent und beträgt jetzt 9,3 Prozent.

Grund für den vergleichsweise geringen Anstieg ist nach Angaben der Arbeitsagentur die milde Witterung. Dadurch wurden in den Außenberufen weniger Beschäftigte entlasssen. 

Agenturchef Detlef Hesse geht davon aus, dass die meisten arbeitslos gemeldeten Menschen im Frühjahr wieder Arbeit finden. Die Nachfrage nach Fachkräften sei weiter ungebrochen hoch. 

Ein Großteil der Firmen sei daher auch bereit, Flüchtlinge zu beschäftigen, vermutet Hesse. Zudem seien im Zusammen mit der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen zahlreiche Arbeitsplätze in der Region entstanden. (rud)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.