1. Startseite
  2. Kassel

Nach Kritik: Uni Marburg lädt Kasseler Forscher aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bastian Ludwig

Kommentare

Ulrich Kutschera
Ulrich Kutschera

Kassel. Der umstrittene Kasseler Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera wurde von der Uni Marburg wieder ausgeladen. Der Forscher hätte am 13. April den Eröffnungsvortrag für das Studium Generale halten sollen.

Das Präsidium der Hochschule hatte dem Organisator der Vortragsreihe zum Thema Evolution empfohlen, dem Kasseler Forscher eine Absage zu erteilen. Der Kasseler Hochschulforscher Kutschera ist wegen seiner Fundamentalkritik an der Genderforschung (Geschlechterforschung) umstritten. Vor allem seine polarisierende Position und seine Wortwahl gilt bei vielen Hochschulmitgliedern als beleidigend und damit indiskutabel.

Das Präsidium der Uni Marburg hatte befürchtet, dass Kutscheras Vortrag an der Uni Marburg „nicht der Intention des Studiums Generale gerecht geworden wäre.“ Es könne nicht akzeptiert werden, so das Präsidium weiter, wenn wissenschaftlichen Disziplinen, wie etwa den Gender Studies, generell die Kompetenz und Legitimität abgesprochen werde. Diffamierungen schadeten der Wissenschaft.

Der wissenschaftliche Diskurs verlange „den Respekt vor anderen Meinungen und Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft oder Religion.“ 

Auch interessant

Kommentare