Schüler sind in den Kulturbahnhof eingeladen

Kasseler Nacht der Ausbildung: Auf dem Weg zur Karriere

+
Im Kulturbahnhof: Zahlreiche Unternehmen präsentieren sich Schülern bei der Kasseler Nacht der Ausbildung.

Kassel. „Komm an Bord! Beginne Deine Karrierereise und starte durch.“ - Unter diesem Motto steht heute die siebte Kasseler Nacht der Ausbildung im Kulturbahnhof.

Die Veranstaltung, die sich vor allem an Schüler der Abschlussjahrgänge richtet, dreht sich rund um das Thema Ausbildung, Duales Studium und richtiges Bewerben. Die Veranstaltung im Südflügel des Kulturbahnhofs findet von 17 bis 22 Uhr statt.

Dabei können die Besucher sich in einem lockeren Rahmen persönlich bei den Auszubildenden der beteiligten Unternehmen informieren. Zahlreiche Berufe sind „hautnah“ zu erleben, Außerdem gibt es Informationen zu Bewerbungen und Einstellungstests. Die Schüler können sich mit Auszubildenden austauschen und Fragen stellen.

Um praxisnahe Einblicke in Berufe zu erhalten, gibt es den Bereich „Berufe live erleben“. Einblicke in den Traumberuf gibt es beispielsweise im Bus-Simulator, beim Blutabnehmen an einem Patienten oder am Lötkolben.

In diesem Jahr besteht das Organisationsteam aus Nachwuchskräften der Unternehmen B.Braun, Gesundheit Nordhessen, F. Hackländer, Kasseler Bank, Kasseler Verkehrs- und Versorgungsgesellschaft, Management Services Helwig Schmitt, Verlag Dierichs, SMA Solar Technology AG, Mercedes-Benz Werk Kassel und Mercedes-Benz Niederlassung Kassel/Göttingen. Unterstützt werden diese Unternehmen außerdem von der FOM Hochschule.

Mit dabei ist auch Boomchica Leni vom Musiksender Planet Radio.

Kontakt: www.kassel-nacht-der-ausbildung.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.