14 Millionen Euro für die Immobilie mit dem Mercedes-Stern

Die GWH kauft das höchste Wohnhaus der Stadt

+
Kassels höchstes Wohngebäude hat einen neuen Eigentümer: Die GWH Wohnungsgesellschaft Hessen hat das Hochhaus mit 216 Wohnungen und dem riesigen Mercedes-Stern auf dem Dach (rechts) gekauft. Links im Bild die Martinskirche.

Kassel. Die GWH Wohnungsgesellschaft Hessen hat das Hochhaus an der Unteren Königsstraße 76-82 mit 216 Wohnungen sowie 2000 Quadratmetern Gewerbe- und Büroflächen gekauft.

Alle Wohnungen sind vermietet, das Haus ist wegen der Uni-Nähe auch bei Studierenden sehr gefragt.

Zum Kaufpreis macht die GWH keine Angaben. Nach HNA-Informationen wechselte die Immobilie mit dem riesigen Mercedes-Stern auf dem Dach für etwa 14 Millionen Euro den Eigentümer. Für die Mieter der gefragten Appartements, die zwischen 30 und 60 Quadratmeter groß sind, ändert sich nichts.

Die Kaltmieten im höchsten Wohnhaus der Stadt liegen nach Angaben des Kasseler GWH-Chefs Christian Wedler zwischen 5,85 und 6,85 Euro pro Quadratmeter. Der Hausmeister des 1968 / 69 gebauten Wohnhochhauses zwischen Stern und Holländischem Platz wechselt vom bisherigen Verwalter, der C & L Objekte GmbH, in das Team der GWH.

Der bisherige Eigentümer, eine Investmentfirma, konzentriere das Geschäft auf Gewerbeimmobilien und habe deshalb das Wohngebäude mitten in der City verkauft. Die GWH habe gern zugegriffen, weil die Kleinwohnungen in zentraler Lage gefragt seien und gut in den Bestand passten, sagt Wedler.

Das Wohnungsunternehmen auf Wachstumskurs verfügt jetzt in Kassel über 5700 Wohnungen, zusammen mit Mietshäusern der GWH in Baunatal, Vellmar und Lohfelden liegt der Bestand in der Region bei 8140 Wohnungen.

Mit dem Zukauf „verfolgen wir konsequent unsere Wachstumsstrategie in Nordhessen“, erklärt Stefan Bürger, Geschäftsführer der GWH Immobilien Holding GmbH in Frankfurt. Das Immobilienunternehmen, das in Hessen seit 1924 am Markt ist, verfügt inzwischen über einen Gesamtbestand von annähernd 50.000 Wohnungen in Hessen und neuerdings auch in Hannover.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.