Einbrecher erbeutete nur zehn Euro

Kirchditmold. Ein Mann ist in der Nacht zum Dienstag in einen Kiosk in Kirchditmold eingebrochen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte die Angestellte einer Apotheke an der Teichstraße um 4.15 Uhr den Mann um den benachbarten Kiosk schleichen sehen. Als der Unbekannte kurz darauf die Tür eintrat, alarmierte sie die Polizei. 

In der kurzen Zeit bis zum Eintreffen der ersten Streifen war der Täter jedoch geflüchtet. Wahrscheinlich war er gestört worden. Der Einbrecher hatte das Schloss einer Metalltür gewaltsam geöffnet und dann die dahinter befindliche Holztür aufgetreten.

Die Polizeibeamten verständigten den 44-jährigen Besitzer des Kiosks, der feststellte, dass der Täter in der kurzen Zeit nur etwas Münzgeld in Höhe von höchstens zehn Euro erbeutete. Der Sachschaden hingegen, den der Täter anrichtete, übersteigt den Beutewert um ein Vielfaches.

Die Zeugin beschrieb den Einbrecher mit einer Größe von ca. 1,90 Meter und einem Alter von 25 bis 35 Jahre. Er trug er eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose sowie eine rote Wollmütze.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.