20-Jähriger fand Diebesgut in Nachbarwohnung

Fernseher wurden vom Nachbarn gestohlen

Kirchditmold. Ein Mann ist dringend tatverdächtig, einen Fernseher und ein Tablet bei seinem Nachbarn gestohlen zu haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner wurde am vergangenen Samstag in die Wohnung eines 20-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus am Straßenäckerweg in Kirchditmold eingebrochen.

Der 20-Jährige alarmierte um kurz nach 16 Uhr die Polizei. Zudem habe der junge Mann eigene Ermittlungen angestellt, die ihn auf die Spur eines Bewohners im eigenen Haus geführt hätten. Über eine Mitbewohnerin des Verdächtigen gelang der 20-Jährige in dessen Wohnung, wo er seinen Fernseher tatsächlich entdeckte. Der Bestohlene alarmierte daraufhin am Abend abermals die Polizei. Beamte des Polizeireviers Süd-West fanden schließlich auch das Tablet des 20-Jährigen im Keller des Tatverdächtigen.

Am Tatort befand sich zudem ein Motorroller, der vom Tatverdächtigen benutzt worden sein soll. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs kam heraus, dass der Roller in der Zentgrafenstraße gestohlen worden war. Das daran angebrachte Versicherungskennzeichen war Ende Februar in der Straße Knaustwiesen von einem anderen Motorroller entwendet worden. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.