Nach Einbruch in Kirchditmold: Täter-Trio gefasst

Kassel. Drei Einbrecher auf einen Streich: Die Polizei hat nach einem Einbruch in Kirchditmold am Freitagvormittag drei Männer im Alter von 30, 32 und 35 Jahren in der Nähe des Tatorts festgenommen.

Sie stehen im Verdacht, für weitere Einbrüche verantwortlich zu sein. Noch am Freitag wurde Haftbefehl erlassen, das Trio sitzt inzwischen hinter Gittern.

Nach Angaben der Polizei hatten die Einbrecher eine kurze Abwesenheit der Bewohnerin zwischen 10.15 und 11.40 Uhr genutzt, um in das das Haus an der Straße Am Hange einzudringen. Mit einer Spitzhacke aus dem Garten schlugen sie die Terrassentür ein und erbeuteten Geld, Schmuck und eine Armbanduhr. Als die Frau vom Einkauf zurückkehrte, rief sie die Polizei. Offenbar waren die Täter gerade erst geflüchtet.

Im Rahmen der Fahndung nahmen Beamte später die drei Tatverdächtigen in Kirchditmold unweit des Tatorts fest. Bei ihnen wurde das Diebesgut aus dem Einbruch vom Vormittag gefunden. Die drei Festgenommen, die haben laut Polizeisprecher Jürgen Wolf derzeit keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, hielten sich bei Bekannten im Raum Kassel auf. Bei Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei weiteres Diebesgut, das offenbar ebenfalls aus Einbrüchen stammte. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.