Stadt kündigte Rückzahlung ohne Hinweis auf Abzüge an

Kita-Gebühren: Brief an Eltern sorgt in Kassel für Ärger

Kassel. Wegen der Rückzahlung der während des Streiks gezahlten Kita-Gebühren gibt es Ärger zwischen Eltern und der Stadt Kassel. Anlass gibt ein im Oktober verschickter Brief an Eltern der Kita-Kinder.

Darin kündigte die Stadt die Erstattung der Gebühren an, ohne auf Abzüge wegen der trotz der Kita-Schließungen angefallenen Kosten hinzuweisen. Der nun geplante Einbehalt von einem Drittel der Gebühren sorgt für Unmut.

Ein Teil der Eltern bezeichnet die Teil-Erstattung als „faulen Kompromiss“. Wie berichtet, sollen 66,66 Prozent der gezahlten Gebühren an die Eltern zurückgezahlt werden. „Der Magistrat der Stadt Kassel hat entschieden, die Betreuungs- und Verpflegungsentgelte für die Zeit des Kita-Streiks zu erstatten“, hieß es in dem Mitte Oktober „an alle Eltern“ gerichteten Brief. Also lange vor dem Magistratsbeschluss zur Erstattung (30. November) und der anstehenden Entscheidung der Stadtverordneten am 14. Dezember. Das der HNA vorliegende Schreiben hat ein Mitarbeiter des Jugendamtes unterzeichnet. Darin ist keine Rede von Einbehalt und Kosten, die der Stadt trotz Kita-Schließung für Miete und Personal entstanden.

So konnten Eltern annehmen, die während des Streiks gezahlten Gebühren komplett zurückzuerhalten. „Ziel der Information war es, die wartenden Eltern an dem Verfahren transparent teilhaben zu lassen“, erklärt Stadt-Sprecher Ingo Happel-Emrich. Zeitnah habe man informieren wollen, dass es Erstattungen geben solle. Es sei aber nicht mitgeteilt worden, dass die gesamten Beträge erstattet würden. Happel-Emrich: „Sofern Eltern die Information so interpretiert haben, entschuldigen wir uns für die Verwirrung.“ Rund 4600 kommunale Kita-Plätze gibt es in Kassel. Nach Angaben der Stadt liegen bislang noch keine Anträge von Eltern auf Erstattung der gesamten Beiträge vor.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.