Kommentar zum Nutzen der Europäischen Union: Die EU bezahlt‘s

Nach der Entscheidung der Briten, die EU zu verlassen, fragen sich auch hier viele Menschen: Was bringt die Europäische Union für mich? Ein Kommentar von Frank Thonicke.

An etlichen Stammtischen steht man als EU-Befürworter oft auf verlorenem Posten: In Brüssel, so heißt es, machen die sich doch nur die Taschen voll. Die geben sich mit so unsinnigen Dingen wie dem Biegegrad von Bananen ab und haben uns die guten, alten Glühbirnen weggenommen.

Vielleicht sollte man derlei Meckerer mal daran erinnern, dass ihr letzter Besuch in der Grimmwelt nur stattfinden konnte, weil auch die EU ihre Geldbörse gezückt hat. Studiert der Nachwuchs an der Universität Kassel? Macht auch die EU möglich. Schön, dass sich am Hauptbahnhof so eine renommierte Institution wie das Frauenhofer-Institut ansiedelt- die EU hat mitgeholfen.

Natürlich ist Kritik an der ausufernden Bürokratie berechtigt - aber die EU in Bausch und Bogen zu verdammen, ist einfach nur dumm. Wer genauer hinsieht und hinter die Kulissen blickt, wird eine Menge ganz konkreter Vorteile sehen, Mitglied in einer großer Staatengemeinschaft zu sein. Das dämmert inzwischen auch den Menschen auf der Insel.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.