HNA-Kommentar

Kommentar: Der Traum vom Technischen Rathaus ist aus

Kassel. Die Stadt Kassel hat Dennis Rossing eine Frist gesetzt. Der Unternehmer muss bis zum 8. Mai nachweisen, wie er die Salzmann-Sanierung finanziert. Der Traum vom Technischen Rathaus ist aus, meint Uli Hagemeier, Leiter der Lokalredaktion Kassel, in seinem Kommentar.

Die Kasseler Stadtverwaltung hat alles versucht, um Dennis Rossing die Salzmann-Investition zu retten. Gegen viele begründete Widerstände wurde das Technische Rathaus von Oberbürgermeister Bertram Hilgen durchgeboxt - und nach Jahren gemeinsamer Planung fordert die Stadt Rossing nun öffentlich auf, darzulegen, wie er die Millioneninvestition eigentlich finanzieren will. Deutlicher kann man kaum zeigen, dass man seinem Geschäftspartner nicht mehr vertraut.

Uli Hagemeier

Hilgen und Baudezernent Christof Nolda hinterfragen öffentlich die finanzielle Potenz des Bauherrn. Dazu gibt es guten Grund, denn Rossing unterlässt es seit Monaten, ein paar zur Baugenehmigung erforderliche Gutachten vorzulegen. Alles wirklich Wichtige ist geklärt: Langjährige Mietverträge sind unterzeichnet, es gäbe Geld von der EU und lukrative Abschreibungsmöglichkeiten für die Investition in den Denkmalschutz. Das Abrücken Hilgens von Rossing lässt nur eine Deutung zu: Kassels Oberbürgermeister hat seinen Traum vom Technischen Rathaus beendet. Gut so.

E-Mail an den Autor: hai@hna.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.