Kranke Leber – was nun?

Eine kostenlose „Hören was gesund macht“-Veranstaltung des Elisabeth-Krankenhauses Kassel

+
Dr. Ortwin Mann, Chefarzt der Gastroenterologie und Onkologie.

Dr. Ortwin Mann, Chefarzt der Gastroenterologie und Onkologie, informiert am 22. Juni um 17 Uhr über Lebererkrankungen. „Das gefährliche ist, dass diese schleichend entstehen können, so dass zum Zeitpunkt der Diagnosestellung bereits ein Schaden vorliegt, der nicht mehr behoben werden kann.“

Sein Anliegen ist daher, rechtzeitig für das Thema zu sensibilisieren.

Dabei ist die Ursachenforschung der erste wichtige Schritt. Denn neben ungesunder Ernährung und Lebensstil können Arzneimittel und oder angeborene Stoffwechselstörungen eine Leberschädigung verursachen. Ebenso können bestimmte Formen von Durchblutungsstörungen wie auch Tumoren und Metastasen die Leber derart schädigen, dass schwere Krankheitsbilder entstehen. Leberentzündungen werden meist durch Viren, wie z. B. die Hepatitisviren B und C hervorgerufen. Manchmal führen auch Fehlsteuerungen des Immunsystems zur Abstoßung von körpereigenem Lebergewebe bis hin zum vollständigen Leberversagen.

Erst wenn die Diagnose gesichert ist, kann aus dem breiten Spektrum von Behandlungsmöglichkeiten die richtige auswählen – von diätetischen Maßnahmen bis hin zur Lebertransplantation.

Mit dieser komplexen Thematik befasst sich der Vortrag von Dr. Ortwin Mann, Chefarzt der Gastroenterologie und Onkologie am Elisabeth-Krankenhaus Kassel. Und er gibt Informationen an die Hand, wie man das lebenswichtige Organ Leber vor Schäden schützen kann. „Entscheidend aber ist, dass Symptome rechtzeitig erkannt werden und ein Termin beim Arzt dann nicht hinausgezögert wird“, betont Dr. Ortwin Mann. Daher klärt er vor allem darüber auf, wie sich eine Lebererkrankung äußert.

Veranstaltungszeit:
22. Juni 2016, 17 bis 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Vinzenz-Saal (4. OG) des Elisabeth-Krankenhauses Kassel

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.