Ausstellung im Kreishaus zeigt die Welt der Grimm-Sagen

Kreis Kassel. Anlässlich der Veröffentlichung der beiden Bände „Deutsche Sagen" durch Jacob und Wilhelm Grimm vor 200 Jahren wird im Kreishaus des Landkreises Kassel eine Wanderausstellung präsentiert.

Pünktlich zum Start der Jubiläumsjahre 2016 bis 2018 kann man Ausstellung besuchen. Sie wurde von der Brüder-Grimm-Gesellschaft in Kooperation mit der Deutschen Märchenstraße konzipiert und führt in die Sagenwelt der Brüder Grimm ein.

Bis zum 16. September sind während der Öffnungszeiten des Kreishauses an der Wilhelmshöher Allee 19-21 in Kassel (montags bis donnerstags von 8 bis 15.30 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr) zahlreiche Bilder und besondere Ausstellungsstücke zur Sagensammlung der Grimms und zu den bekanntesten Sagen „Der Rattenfänger von Hameln“, „Rübezahl“ und „Frau Holle“ zu sehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.