Bei Neuental gestoppt

Geisterfahrer war 35 Kilometer auf A49 unterwegs

Kassel. Ein 77-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel ist in der Nacht zu Sonntag mit seinem Auto mindestens 35 Kilometer lang als Geisterfahrer auf der Autobahn 49 unterwegs gewesen.

Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal stoppten den Mann an der Anschlussstelle Neuental (Schwalm-Eder-Kreis).

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner meldete sich gegen kurz vor 2 Uhr ein Verkehrsteilnehmer über Notruf 110 und berichtete von einem Falschfahrer auf der A 49 im Bereich Baunatal, der auf der Nord-Fahrbahn in Richtung Süden unterwegs sei. Neben den sofort entsandten Funkstreifen informierte die Leitstelle mit einer Rundfunkwarnmeldung über den Falschfahrer.

Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal stoppten den 77-Jährigen mit seinem VW Golf gegen kurz nach 2 Uhr an der Anschlussstelle Neuental. Eine plausible Begründung für die Fahrt entgegen der Fahrtrichtung und der nicht unerheblichen Dauer konnte der Falschfahrer nicht liefern. Die Beamten stellten schließlich den Führerschein sicher und brachten den Mann später nach Hause. Den Einfluss von Alkohol oder anderer berauschender Mittel stellten die Polizisten bei dem Falschfahrer nicht fest.

Bislang meldeten sich drei Verkehrsteilnehmer, die dem Falschfahrer während ihrer Fahrt in Richtung Kassel ausweichen mussten. Die Zeugen berichteten, dass ihnen der VW Golf auf dem linken der beiden in Richtung Norden führenden Fahrstreifen entgegenkam und nur ihre Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit dem Falschfahrer verhinderten.

Da bislang nicht eindeutige klar ist, wo der 77-Jährige auf die A 49 auffuhr, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.