Späte Reaktion auf Grundstücksskandal

Neuer Name: Aus für das Köcher-Haus

Schild wird abgehängt: Nach dem heutigen Beschluss des Kreistags wird das Köcher-Haus auf Sylt in Kreativhaus umbenannt. Foto:  Ketteritzsch

Kreis Kassel / Kampen. Das als Köcher-Haus bezeichnete Gebäude auf dem Gelände des kreiseigenen Jugendseeheims Sylt bei Kampen wird nicht länger den Namen des früheren SPD-Landrats tragen.

Bei ihrer Sitzung am heutigen Montag in Vellmar entscheiden die Abgeordneten über eine neue Bezeichnung für den Bungalow. Wie berichtet, hatte Josef „Jupp“ Köcher (1907 bis 1997) im Jahr 1967 ein 3000 Quadratmeter großes Grundstück in den Dünen bei Kampen erworben und darauf besagtes Haus für eine private Nutzung gebaut. Um privat bauen zu können, hatte Köcher Bauanträge des Landkreises für ein rechtlich zulässiges Personal-Wohnhaus auf sich umschreiben lassen. 1970 überschrieb Köcher das spätere Millionen-Objekt dann auf seine Töchter, die es schließlich 2005 an den Landkreis verkauften - angeblich für eine „niedrige sechsstellige Summe“ (Vizelandrätin Susanne Selbert, SPD).

Seither wird der rot-braune Klinkerbau als Kreativhaus des Jugendseeheims genutzt. Und so soll es nach dem Willen der SPD-Kreistagsfraktion künftig auch offiziell heißen.

Die Initiative für die Umbenennung ging indes von den Christdemokraten aus, die auf einen HNA-Bericht vom 26. September 2015 reagiert hatten, in dem es um den zuletzt Ende der 1990er-Jahre thematisierten Grundstücksskandal ging. Die CDU wollte Landrat Uwe Schmidt (SPD) beauftragen, einen Ideenwettbewerb auszuschreiben, der zu einem neuen Namen führen sollte. Begründung von Fraktionschef Frank Williges: „Die Faktenlage erfordert eine Umbenennung“.

Nach dem Aus für das Köcher-Haus werden die entsprechenden Schilder an dem Gebäude und auf dem Gelände des Jugendseeheims ausgetauscht. Die Kreisverwaltung hatte noch im September keinen Anlass für eine Umbenennung gesehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.