Polizei nahm mutmaßlichen Serientäter aus Ahnatal auf Parkplatz fest

Ahnatal/Kassel. Die Polizei hat auf einem Parkplatz in der Kasseler Nordstadt einen 36-Jährigen aus Ahnatal festgenommen. Der Mann hatte laut Polizei eine geklaute und zuvor übers Internet angebotene Kettensäge verkaufen wollte.

Wie die Ermittlungen ergaben, steht der Mann im Verdacht, mehrere Einbrüche in der Region begangen und bei diesen zahlreiche Kettensägen und Werkzeuge erbeutet zu haben.

Die Opfer eines Diebstahls hatten ihre Mitte Februar aus dem Gartenschuppen gestohlene Kettensäge auf einem Bild im Internet wiedererkannt. Der Verkäufer hatte auf ihr vorgegebenes Interesse angegeben, diese Säge nicht mehr zu besitzen, ihnen aber ein anderes Modell angeboten. Dabei schlug er für die Kaufabwicklung das Treffen auf dem Parkplatz in der Nordstadt vor. Die Opfer wandten sich an das Polizeirevier Nord, wo sie bereits Anzeige erstattet hatten. Die Polizisten suchten zur verabredeten Zeit den genannten Treffpunkt auf und nahmen den Ahnataler fest. Im Kofferraum seines Wagens entdeckten sie zwei Kettensägen. Wie sich herausstellte, stammte mindestens eine der beiden Sägen aus einem Diebstahl am 9. Februar in Hann. Münden.

Während der Ermittlungen geriet der 36-Jährige in Verdacht, in den vergangenen Monaten mehrere Einbrüche und Diebstähle in Ahnatal, Calden, Vellmar und Hann. Münden begangen zu haben, bei denen überwiegend Kettensägen sowie Gartenwerkzeuge aus Schuppen oder Lagerräumen gestohlen worden waren. In seiner Vernehmung gestand er die Diebstähle von zwei Kettensägen im Bereich Hann. Münden, stritt die übrigen Taten im nördlichen Landkreis Kassel jedoch ab. Als Motiv für die Diebstähle gab er an, verschuldet zu sein. Da die Ermittler dem 36-Jährigen mindestens zehn Taten zur Last legen, wird derzeit über die Staatsanwaltschaft Kassel geprüft, ob ein Haftbefehl beim Amtsgericht Kassel beantragt wird.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.