Ahnatalschule in Vellmar wurde fertig saniert

+
Ralf Franke vom Fachbereich Schulen und Bauförderung ist zufrieden: Das Dach der Vellmarer Ahnatalschule ist nach gut zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt.

Vellmar. Die Dachsanierung des Sanitärtrakts der Ahnatalschule in Vellmar ist nach zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt.

Damit endet die zweite Bauphase der Renovierung, nachdem zuvor bereits der restliche Teil des Dachs vollständig instandgesetzt worden war.

Zwei Bauabschnitte

Die Unterteilung der Bauphasen in zwei Abschnitte hängt mit der Mittelverteilung der Sportförderung des Landkreises zusammen: Aufgrund der Vielzahl notwendiger Investitionen wurde die Dachsanierung des Sanitärtrakts zunächst nicht vorrangig behandelt, erklärt Ralf Franke vom Fachbereich Schulen und Bauförderung.

Wasser drang ein

Das 1976 gebaute Flachdach war jedoch in den vergangenen Jahren häufig durch Lecks aufgefallen. Als in die eingebauten Lichtkuppeln immer wieder Wasser eingedrungen war und Schäden im Innenraum verursacht hatte, wurde die 520.000 Euro teure Reparatur dringlicher.

Ab 2009 wurden bereits die Innenräume sowie der Außenbereich des Kerngebäudes saniert, sodass sich die Schule mittlerweile als modernes, helles Gebäude präsentiert. Lediglich die Sporthalle fügte sich bisher architektonisch noch nicht in den Komplex ein. Mit der Dachsanierung ist nun auch eine optische Anpassung angegangen worden.

Zudem handelt es sich um ein Gebäude, das voll funktionstüchtig benötigt werde: „Die Halle hat sowohl für die Schule als auch für die Vellmarer Vereine eine große Bedeutung“, erklärt Franke. So handele es sich nicht nur um die einzige Innensportanlage der Schule, es gebe darüber hinaus auch eine rege Nutzung durch ortsansässige Handball- und Volleyballvereine. Regelmäßig fänden dort Spiele der Oberliga mit rund 1000 Zuschauern statt, auf die die Vellmarer langfristig nicht verzichten sollten.

Obwohl die Halle während der gesamten Dauer des zweiten Bauabschnitts nutzbar war, arbeiteten die mit der Sanierung beauftragten Firmen intensiv über die Feiertage, um das Projekt innerhalb der Weihnachtsferien abschließen zu können.

Das ist gelungen und garantiert nicht nur den Schülern der Ahnatalschule eine gefahrfreie Nutzung ihrer Sporthalle, sondern auch den Vellmarer Bürgern sportliche Unterhaltung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.