Entlastung für Anwohner

Altenritter Straße knickt bald ab

Wird umgelegt: Die Altenritter Straße (im Vordergrund) knickt noch vor dem Ortsausgang ab auf die neue Verbindungsstraße. Das hat die Gmeindevertretung festgelegt. Archivfoto: Dilling

Schauenburg. Eine neue Verkehrsführung für die Altenritter Straße in Elgershausen hat jetzt das Schauenburger Gemeindeparlament festgelegt. Die Straße wird demnach im Bereich des Neubaugebietes Fiedelhof Süd 2 abknicken und auf die geplante Verbindungsstraße geführt.

Während der Planung dieses Abschnittes hatte es heftige Diskussionen um die Änderung der Verkehrsführung gegeben. Gegner einer kompletten Kappung der Altenritter Straße befürchteten beispielsweise, dass dann zu viel Verkehr durch das Neubaugebiet und vorbei an dem Kindergarten Hirzsteinzwerge fließen könnte. Herausgekommen war ein Kompromiss, der das Befahren der Altenritter Straße ermöglicht, diese wird allerdings über ein neues Teilstück auf die neue Verbindungsstraße Richtung Altenritte gelenkt.

Die Grünen äußerten dennoch Bedenken, dass mit der jetzt vorliegenden Variante zu schnell gefahren werde. "Das wird eine Rennstrecke", sagte Sabine von Dalwig. Nach Angaben von Schauenburgs Bauamtsleiter Jochen Ickler soll mit dem Bau der neuen Verbindungsstraße im Frühjahr begonnen werden. Parallel wird auch das Baugebiet Fiedelhof Süd 2 weiterentwickelt.

Zu den bereits geplanten rund 50 Bauplätzen für Einfamilienhäuser soll am Rand der Altenritter Straße ein Mischgebiet mit Wohnungen und Gewerbe entstehen. Dort gibt es laut Bauamtsleiter Ickler sechs bis acht Flächen für Investoren.

Anwohner entlasten

Die neue Verkehrsführung soll jedenfalls die Anwohner entlang der bisherigen Altenritter Straße entlasten. Eine komplette Kappung des Verkehrsstromes wird aber mit der neuen Spange nicht kommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.