Baunatal: EX-AfDler Oliver König arbeitet mit Kreis-FDP zusammen

Oliver König

Kreis Kassel. Der ehemalige AfD-Politiker und Kreistagsabgeordnete Oliver König (parteilos) aus Baunatal ist seit Montag Hospitant der FDP-Kreistagsfraktion.

Björn Sänger

Nach Angaben des FDP-Kreisvorsitzenden, Björn Sänger, wurden alle Fraktionsvorsitzenden, der Kreisauschuss sowie der Kreistagsvorsitzende, Andreas Güttler, bereits über die Hospitanz in Kenntnis gesetzt. „Wir haben intensive Gespräche mit Oliver König geführt“, sagte Sänger. Als parteiloser Kreistagsabgeordneter und Hospitant seiKönig zwar kein vollwertiges FDP-Fraktionsmitglied, könne aber seine Ideen einbringen und am Informationsfluss teilhaben. 

Oliver König war Ende März aus der AfD ausgetreten, weil er nicht mit der gesellschaftspolitischen Ausrichtung der Partei konform ging und sich insbesondere von den extremen, rechtspopulistischen Positionen des thüringischen AfD-Fraktionschefs Björn Höcke, distanzieren wollte. Mit der FDP habe er die größte politische Schnittmenge, sagte er auf HNA-Anfrage.

Ende der 90er-Jahre war Oliver König bei den Jungen Liberalen in Kassel aktiv, hatte sich aber nach eigenen Angaben seinerzeit aus beruflichen Gründen aus der Kommunalpolitik zurückgezogen. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.