83-jähriger Baunataler Opfer von Wechseltrick: Täter nahm Scheine aus Geldbörse

Baunatal. Ein 83-Jähriger aus Baunatal wurde am vergangenen Samstagvormittag Opfer eines Trickdiebstahls in einer Tiefgarage in der Baunataler Innenstadt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wolf wurde der Senior gegen 10.20 Uhr von einem Mann mit südländischem Äußeren angesprochen, ob er eine Zwei-Euro-Münze wechseln könne. Als der 83-Jährige hilfsbereit in seiner Geldbörse nachschaute und angab, dass er nur 1,50 Euro habe, habe der Unbekannte in die Geldbörse gegriffen. Er habe gesagt, dass ihm das reiche. Dann sei er weggegangen.

Später bemerkte der Senior erst, dass ihm 200 Euro aus dem Scheinfach fehlten. Das Geld hatte er kurz zuvor an einem Geldautomaten abgehoben. Möglicherweise, so der Polizeisprecher, war er dabei von dem Täter beobachtet worden.

Der Unbekannte soll etwa 50 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat schwarze Haare und eine Stirnglatze. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose und ein blaues Hemd. 

• Hinweise: Polizei unter Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.