Verkehrsministerium sieht Lärmwerte bei Kirchbauna erfüllt

A49: Tempo 100 zwischen Westkreuz Kassel und Baunatal-Süd 

Dicht an den Häusern vorbei: Die Autobahn 49 grenzt bei Kirchbauna an die Gärten. Bisher war dieser Abschnitt von einer Geschwindigkeitsbegrenzung ausgenommen.

Baunatal. Gute Nachricht für die Menschen in Kirchbauna, die unmittelbar an der Autobahn 49 leben: Das hessische Verkehrsministerium ordnet auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Westkreuz Kassel und Baunatal-Süd durchgängig Tempo 100 an.

Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Timon Gremmels mit. Gremmels hatte sich beim Verkehrsministerium jüngst für die Geschwindigkeitsbeschränkung in diesem Bereich eingesetzt.

Jahrelang hatten sich lärmgeplagte Anwohner des Baunataler Stadtteils gegen die zunehmende Belastung gewehrt. Sie konnten nicht verstehen, warum das Tempolimit von Kassel her reichend kurz vor ihren Häusern endete. Fast bis Baunatal-Mitte gab es bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h, jüngst wurde ein Stück weiter Tempo 100 zwischen Felsberg und der Aral-Tankstelle an der A49 eingerichtet. Auf dem Abschnitt bei Kirchbauna hießt es hingegen weiter: Freie Fahrt.

Die Kriterien für eine Geschwindigkeitsbeschränkung aus Lärmschutzgründen seien in den Lärmschutzrichtlinien des Bundes festgelegt, schreibt Staatssekretär Mathias Samson (Grüne) an Gremmels. Nach einer von Hessen Mobil vorgenommenen schalltechnischen Berechnung werden die bundesweit gültigen Richtwerte an etwa 35 Gebäuden entlang der A 49 zwischen Kreuz Kassel-West und Baunatal-Süd überschritten. „Durch eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 km/h werden die Beurteilungspegel um maximal 2 dB (A) gemindert“, erläutert Samson weiter. Unter diesen Voraussetzungen sei eine Anordnung einer Begrenzung von 100 km/h sachlich gerechtfertigt.

Gremmels zeigte sich zufrieden mit dieser Entscheidung des Landes. „Ich freue mich sehr, dass mein Vorstoß im hessischen Verkehrsministerium zur Folge hat, dass nun auch die Bürger Baunatals, die entlang der A49 wohnen, von dem mit dem Tempolimit verbundenen Lärmschutz profitieren.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.