Oliver König will Mandat behalten

Baunataler will in Kreistag bleiben: AfD-Kreischef spricht von Verrat

Oliver König

Baunatal. Nach dem Austritt aus der AfD will der Baunataler Oliver König sein Kreistagsmandat behalten und an den Sitzungen als Fraktionsloser teilnehmen. Das stößt auf heftige Kritik bei AfD-Kreisvorsitzendem Florian Kohlweg (Bad Karlshafen).

„Oliver Königs Verhalten ist widersprüchlich und ein Verrat an der AfD, als auch an den Wählern, die uns ihre Stimmen anvertraut haben“, sagt Kohlweg in einer Pressemitteilung. Der Kreisvorsitzende spricht sogar von Wählertäuschung durch seinen ehemaligen Mitstreiter aus Baunatal. „Er selbst hat vor Kurzem noch einen Steckbrief ausgefüllt, um ganz deutlich für die AfD in den Kreistag einzuziehen.“

Der Kreisvorstand fordere Oliver König deshalb auf, sein über die AfD erlangtes Mandat niederzulegen und es dem Nachrücker der AfD-Fraktion zur Verfügung zu stellen.

König hatte überraschend seinen Austritt aus der AfD mit dem Protest gegen die Positionen des thüringischen AfD-Fraktionschefs Björn Höcke, die er als „teilweise rassistisch“ bezeichnete, begründet.

Lesen Sie auch:

-Kreistag Kassel: AfD jetzt nur noch zu acht, Abgeordneter verlässt Partei

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.