Anhänger kippte auf A49 bei Baunatal um: Autobahn wieder frei

Baunatal. Ein Unfall mit einem Pkw samt Anhänger ereignete sich am Dienstag gegen 6.15 Uhr auf der Autobahn 49 zwischen den Anschlussstellen Edermünde und Baunatal-Süd.

Nach Angaben der Polizei geriet der 46-jährige Fahrer aus Felsberg möglicherweise bei winterlichen Straßenverhältnissen mit dem Gespann ins Schleudern.

Das Fahrzeug prallte auf beiden Seiten der Autobahn gegen die Schutzplanken. Dabei kippte der mit Fliesen beladene Anhänger um. Dadurch wurden beide Fahrstreifen blockiert, so ein Sprecher der Autobahnpolizei Baunatal. Die A 49 wurde voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau in Fahrtrichtung Kassel von acht Kilometern. Die Unfallstelle ist inzwischen geräumt, der Stau hat sich aufgelöst.

Der Fahrer wurde nicht verletzt, den Schaden gibt die Polizei mit rund 4000 Euro an.

Rubriklistenbild: © dapd

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.