Viele Hände für Milky Chance

Aufbau für Obenfestival an Baunataler Knallhütte läuft

Baunatal. Hier rollen mal eben 16 Scheinwerfer vorbei, da wird die Verankerung für das zweite Zelt tief in den Boden gerammt, und an anderer Stelle die Bühne von neun auf 16 Meter Breite erweitert.

Kiste für Kiste wird am Freitag aus einem extra langen Lkw gerollt.

Am Samstag um 13 Uhr soll schließlich alles fertig sein: Dann beginnt das erste Oben-Festival an der Knallhütte bei Rengershausen. Höhepunkt ist der Auftritt der weltweit erfolgreichen Pop-Band Milky Chance. Die Jungs aus Kassel stehen ab 22.45 Uhr auf der Bühne.

Organisator Andreas Störmer, der sonst meist in sich ruht, muss viele Meter laufen an diesem Aufbautag. „Es ist das erste Oben-Festival“, sagt er mit Schweiß auf der Stirn. „Wir haben noch keine Erfahrungswerte. Wir wollen das aber als lokales Festival etablieren.“

Seit zwei Jahren gibt es die Idee für das Festival mit Pop, Hip-Hop, Techno und Reggae. Den Veranstaltern, die vom Kasseler Club „Unten“ kommen, ist ganz am Ende der Vorbereitungen ein besonderer Coup gelungen. Andreas Störmer, der Milky Chance viele Jahre mitproduziert hat, hat seine guten Kontakte zu Clemens Rehbein und Philipp Dausch spielen lassen. „Wir sind befreundet. Manchmal machen wir auch noch Musik zusammen“, sagt er.

Störmer und Walter Gilfert von der Hütt-Brauerei können sich an diesem Tag auf viele fleißige Helferhände verlassen. Die 150 Freiwilligen für das Oben-Festival kommen vom extra gegründeten Verein Oben Freunde. 100 weitere Frauen und Männer, meist aus den örtlichen Vereinen, bauen Zelte, Tische und Buden vom Hütt-Brauereifest vom Fronleichnamstag ab. Hütt liefert auch die Getränke für das Oben-Festival und bietet das Gelände für 3000 bis 5000 Musikfans an. „Wir haben extra ein Festival-Bier gebraut“, sagt Walter Gilfert.

2500 Besucher passen in das Hauptzelt, 800 in die Nebenarena - ein Zirkuszelt. „Das ist sehr schön und es sieht gut aus“, sagt Störmer. „Wenn das Wetter gut ist, können wir die Zelte an den Seiten öffnen.“ Dann werden die Rhythmen von Milky Chance, Dellé, Dark Vadder, Robert Koch und Joe Kickass hinausdringen in die nordhessische Hügellandschaft bei Rengershausen. Echte Festival-Atmosphäre ist möglich.

Aufbau für Oben-Festival läuft

Rubriklistenbild: © Kühling

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.