Ampelanlage und Verkehrsinsel für Linksabbieger werden gebaut

A49: Auffahrt Rengershausen ab Freitag frei

Sperrung wird aufgehoben: Die Auffahrt zur A  49 Richtung Fritzlar ist noch bis Freitag gesperrt. Im Hintergrund sieht man die neu gebaute Verkehrsinsel. Foto: C. Hartung

Baunatal. Am Freitagnachmittag wird die Anschlussstelle der Autobahn 49 bei Baunatal-Rengershausen wieder freigegeben.

Für Umbaumaßnahmen sind die Abfahrt und die Auffahrt Richtung Fritzlar seit vergangener Woche Dienstag voll gesperrt. Errichtet werden derzeit eine Verkehrsinsel und eine Ampelanlage, damit Verkehrsteilnehmer, die in Rengershausen abfahren, dann auch nach links auf die Landesstraße 3311 zum VW-Werk abbiegen können.

Eigentlich sollte der Umbau des Knotenpunktes bereits heute abgeschlossen und die Sperrung aufgehoben werden. Wegen Problemen mit der Ampelsteuerung habe sich der Termin aber um zwei Tage verschoben, erklärt Thomas Ackermann vom Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil. Bei den derzeitigen Arbeiten handelt es sich um Vorbereitungen für den Abriss zweier maroder Brücken. Die Abrissarbeiten sollen laut Ackermann im Mai beginnen.

In der kommenden Woche gehen die Arbeiten direkt auf der Autobahn weiter. Dort werden drei Mittelstreifen-Überfahrten gebaut, um den Verkehr beim Abriss der Brücken jeweils über die andere Fahrseite lenken zu können. In Richtung Fritzlar müssen sich die Verkehrsteilnehmer künftig auf Behinderungen einstellen. Denn die Standspur und die beiden Fahrspuren werden zu vier Fahrspuren verengt. Angebaut werden dann zusätzliche Standspuren für die Auffahrt Nord. „Sonst müsste die Auffahrt auf die Autobahn über ein Stoppschild geregelt werden“, sagt Ackermann. Das sei insbesondere bei den Stoßzeiten des VW-Werks nicht zumutbar.

Am 16. April wird der Fasanenweg voll gesperrt. „Voraussichtlich aber nur für einen Tag“, so Ackermann. Eine Umleitung werde bereits vorbereitet. Noch in diesem Jahr sollen die Brückenteile mit den Fahrspuren Richtung Fritzlar abgerissen und neu aufgebaut werden. Nächstes Jahr soll der Verkehr dann über den neuen Bereich der Brücke fließen, wenn die Fahrspuren Richtung Kassel abgebrochen und neu aufgebaut werden. Zwei Jahre soll der Umbau dauern, Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 6,9 Millionen Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.