Bauarbeiten auf der A49: Umleitung vom VW-Werk in Richtung Kassel

+
Großbaustelle: An dieser Stelle tut sich in den nächsten Wochen Einiges. Die Abfahrt zum VW- Werk (rechts) muss wegen des Brückenabrisses teilweise gesperrt werden. Die Fahrzeuge werden dann über die nächste Ausfahrt „Rengershausen“ geleitet.

Baunatal. Seit Montag müssen Autofahrer, die vom VW-Werk kommen und auf die A49 auffahren wollen, einen Umweg in Kauf nehmen.

Bei den vorbereitenden Arbeiten für den Abriss von zwei Brücken im Bereich Baunatal-Nord wurde für zehn Tage eine Umleitung über die Anschlussstelle Baunatal-Mitte eingerichtet. Von dort geht es dann über die Autobahn zurück Richtung Kassel.

In einem weiteren Arbeitsschritt sollen die Fahrbahnen der A 49 auf 300 Metern Länge auf ein Höhenniveau gebracht werden. Während der Arbeiten an den Durchlässen des Mittelstreifens soll es teilwleise Richtung Kassel nur eine Fahrspur geben. Dieser Bauabschnitt verzögert sich allerdings etwas. „Die Einspurigkeit kommt nicht mehr vor Ostern“, sagt Horst Sinemus, Sprecher der Verkehrsbehörde Hessen Mobil. Am heutigen Mittwoch wollen sich die Experten auf den weiteren Zeitplan verständigen, sagt der Sprecher.

Noch seien die Verkehrseinschränkungen in dem Autobahnabschnitt unproblematisch, betont Sinemus. Auch dass jetzt viele VW-Beschäftigte zunächst über Baunatal-Mitte fahren müssen, hält er für vertretbar. Eine übermäßige Belastung dieses Knotenpunktes stelle das nicht dar.

Und das wird insgesamt getan: Die Brückenteile mit den Fahrspuren Richtung Fritzlar sollen in diesem Jahr abgerissen und anschließend neu aufgebaut werden. 2017 wird der Verkehr über den neuen Brückenbereich fließen, die Fahrspuren Richtung Kassel werden dann abgebrochen und der zweite Teil der Bauwerke wird neu entstehen.

Insgesamt soll der Umbau nach Angaben der Verkehrsbehörde zwei Jahre dauern. Die Kosten werden mit 6,9 Millionen Euro veranschlagt.

Während der eigentlichen Abbrucharbeiten werden die Landesstraße in Richtung VW und der Fasanenweg gesperrt. Autofahrer, die zum VW-Werk möchten, fahren dann an der Ausfahrt Rengershausen ab. Dort wird extra ein Linksabbieger Richtung Haupttor samt Ampelanlage eingerichtet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.