Baunataler Herbstpalast wird zurückgebaut

Zu Gast in Baunatal: Das A-cappella-Quartett Maybebop und der Pianist Joja Wendt. Fotos:  privat / Barz / nh

Baunatal. Der Vorverkauf für den Baunataler Herbstpalast vom 30. September bis 8. Oktober hat begonnen. In diesem Jahr gibt es aber nur sechs Veranstaltungen. Die Stadt will Geld sparen.

Ein Bulli am Nordkap, ein extra großes Gebläse, ein Dschungelwaisenkind, ein redseliger Pianist, ein A-cappella-Quartett und eine Auftragsmörderin machen in diesem Herbst Baunatal unsicher. Vom 30. September bis zum 9. Oktober findet der Herbstpalast statt. Dieses Jahr ist er allerdings ein bisschen kleiner als sonst: Statt zehn gibt es nur noch sechs Veranstaltungen.

Der Grund: Es soll Geld gespart werden. Denn der Herbstpalast ist für die Stadt ein Zuschussgeschäft. Jetzt soll dieser von 35 000 Euro um 10 000 bis 15 000 Euro gesenkt werden. „Natürlich sind wir bereit, auch Kultur und Kunst zu fördern“, sagt Bürgermeister Manfred Schaub. Nach der VW-Krise habe man jedoch einige Projekte auf den Prüfstand gestellt und sich entschieden, keine Veranstaltungen an den traditionell besucherschwachen Tagen unter der Woche anzubieten. „Da waren teilweise weniger als 100 Menschen und da stimmt die Relation zwischen Besucherzahl und Künstlerbezahlung nicht mehr“, sagt Schaub.

Die Zuschauerzahlen sind seit Jahren konstant. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 3600, im Jahr davor 3800, 2013 3700. Für dieses Jahr sind schon mehr als 1000 Karten verkauft, Spitzenreiter ist bisher Maybebop. Für die A-cappella-Gruppe sind bereits 450 der 550 verfügbaren Karten verkauft.

Maybebop eröffnet am Freitag, 30. September, das Mini-Festival. Mit ihrem Tourneeprogramm „Das darf man nicht“, vielen Mitmachaktionen wie „Wünsch dir was“ und „Zuschauerkaraoke“ wollen sie das Publikum begeistern. Beginn: 19.30 Uhr, Preis im Vorverkauf: 30,70 Euro, ermäßigt 28,50 Euro.

Joja Wendt tritt am Samstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr auf. Das Programm des weitgereisten Pianisten ist auch in Baunatal bunt gemixt. Er spielt von Blues über Klassik bis Rock. Dabei bietet er mehr als nur Musik und reichert sein Programm mit Anekdoten und Hintergrundwissen an. Preise: 30,70 Euro, 28,50 Euro ermäßigt.

Fast genauso viel wie Joja Wendt ist der Bulli von Peter Gebhard gereist. Der erfolgreiche Fotograf ist 15 000 Kilometer von Istanbul ans Nordkap gefahren. Auf seiner Reise hat er Pakete ausgefahren, ist Flüchtlingen begegnet, hat Rentierzüchter begleitet und natürlich viele spektakuläre Bilder geschossen. Die gibt es am Sonntag, 2. Oktober, ab 17 Uhr zu sehen. Preis: 12 Euro, ermäßigt 10,90 Euro.

In der Woche darauf gibt es am Freitag, 7. Oktober, einen ganz besonderen Leckerbissen für Kinder. Denn dann wird die Stadthalle zum Urwald und die Musical-Adaption des Kinderbuchklassikers „Das Dschungelbuch“ gastiert in Baunatal. Beginn ist um 16 Uhr. Preise: Erwachsene 23 Euro, Kinder 12 Euro.

Eine musikalische Hochzeit gibt es am Samstag, 8. Oktober, zu hören. Bei Pop meets Classic spielt die Rock- und Soul Big Band Vorsicht Gebläse gemeinsam mit dem Blasorchester Neuhof und den Musikern von The String Orchestra Fulda. Gemeinsam bietet Vorsicht Gebläse XXL Musik von Pop über Funk bis Classic.

„Adieu und bis gleich“ heißt es bei der letzten Veranstaltung des Herbstpalastes 2016 am Sonntag, 9. Oktober. In dem Stück geht es um Autorin Barbara, die sich das Leben nehmen will. Mit dem Wunsch steht sie nicht allein da, denn ihr Mann hat eine Auftragsmörderin angeheuert. Doch die beiden haben mehr gemeinsam als gedacht und eine Freundschaft entsteht. Das Schauspiel beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: 31,80 Euro, ermäßigt 28,50 Euro.

Service 

Anfahrt: Ins Navigationsgerät muss Friedrich-Ebert-Allee 1 eingegeben werden. Parkplätze in der Nähe gibt es am Marktplatz, der Stadthalle selbst und im Parkhaus Stadthalle. Wer mit der Straßenbahn 5 anreist, muss an der Haltestelle Stadtmitte aussteigen und dann fünf Minuten laufen.

Tickets: HNA-Kartenservice Kassel, Kurfürsten-Galerie, Tel. 0561/203204 und auf www.tickets.hna.de

Ticket-Abo: Im Vorverkauf locken die Veranstalter mit einer Ermäßigung von 20 Prozent beim Kauf eines Dreier-Abos. Die drei Veranstaltungen sind frei wählbar und können übertragen werden.

Weitere Informationen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.