Diebe stahlen Tauchausrüstung aus Garage der Baunataler DLRG

Baunatal. Dreister Einbruchdiebstahl in Baunatal: Unbekannte Täter sind in der vergangenen Woche in eine als Lager genutzte Garage im Untergeschoss des DLRG-Vereinsheims in Altenritte eingedrungen und haben die Ausrüstung der Rettungstaucher gestohlen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hat die Ausrüstung einen Wert von rund 13 000 Euro. Neben den kompletten Tauchausrüstungen ließen die Täter auch Werkzeugkisten, ein Stromaggregat und einen Computer mitgehen. Nach den Ermittlungen der Polizisten des Reviers Süd-West haben die Diebe in der Zeit zwischen Montag, 25. April, und Freitag, 29. April, zugeschlagen. Wie sie in die verschlossene Garage in der Straße Im Kamp gelangten, sei noch unklar. „Die Ermittler gehen davon aus, dass der Einbruch abends oder spätabends stattgefunden haben muss“, sagte Polizeisprecher Mänz. Ein Mitglied der DLRG hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei eingeschaltet.

Mänz warnt davor, Ausrüstungsgegenstände anzukaufen, die aus dem Diebstahl stammen. An Gestohlenem könne kein Eigentum erworben werden.

Die Ermittler appellieren an Betroffene, sich nach entsprechenden Offerten an die Polizei zu wenden. 

Hinweise nimmt die Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.