Wasserschaden muss erst behoben werden

Eröffnung von Kita in Großenritte verschoben

+
Ist noch nicht bezugsfertig: Die Kindertagesstätte an der Kieler Straße in Großenritte. 

Baunatal. Die Eröffnung der neuen Kindertagesstätte in Großenritte an der Kieler Straße muss um zwei Wochen verschoben werden. Der Grund ist ein Wasserschaden. 

Statt Kinderlachen ist momentan in der neuen Kindertagesstätte in Großenritte nur das Sirren von Radiatoren und der Lärm von Bauarbeiten zu hören. Die Kita an der Kieler Straße sollte eigentlich noch in dieser Woche eröffnet werden. Daraus wird nun nichts: Es gibt einen Wasserschaden im Untergeschoss des Gebäudes, das die Stadt für die Kinderbetreuung angemietet hat. Laut Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) sollen die ersten Kinder jetzt in etwa zwei Wochen einziehen.

„Das Problem betrifft fünf Kinder. Deren Betreuung ist aber sichergestellt“, sagte Schaub. Sie würden in der Kita in Altenritte untergebracht. Dass es trotz zahlreicher Anmeldungen nicht mehr Kinder trifft, liegt an dem System der Eingliederung in die Kita. „Die Kinder kommen nicht wie früher alle an einem Tag in die Kita, sondern in dem Monat, in dem sie drei werden“, sagt Schaub. Laut dem Bürgermeister hatte die Unfallkasse bei der Besichtigung in der vergangenen Woche das Okay für die Nutzung der Räume im Erdgeschoss, nicht aber die im Keller gegeben.

Der Grund für den Wasserschaden sei ein defekter Wasserabsteller von den Stadtwerken gewesen, der die Wasserzufuhr für die Kita reguliert. Das sagt Selcuk Celik, Angestellter des Bauherrn, der HWG Baunatal. Das habe zur Überflutung der Kellerräume geführt, sagt Celik.

Kritik an der Kita gab es von Seiten der Grünen-Fraktion im Stadtparlament. Die Planung stünde „unter keinem guten Stern“, heißt es in einer Pressemitteilung. Immer wieder sei es zu Verzögerungen gekommen. Nun müsse geklärt werden, wer für die Schadensbehebung aufkomme, und es solle eine Feuchtigkeitsmessung geben, bevor die Kinder endgültig einziehen. Zu Auslastung und Mietkonditionen will die Kita in der kommenden Fragestunde der Stadtverordneten eine Anfrage stellen. (mia/rax) 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.