175.000 Euro für neues Außengelände der Baunataler Langenbergschule

Spaß an Bewegung: Über 300 Kinder der Langenbergschule in Großenritte freuten sich über das neue Außengelände. Dazu gehört auch der neue Bolzplatz im Hintergrund. Fotos: Kühling

Baunatal. „Auf die Plätze, fertig, los!" Der Ruf von stellvertretender Schulleiterin Yvonne Gibhardt zeigt Wirkung.

Christina, Adrijan, Lovis und Thomas sprinten los. Die nagelneue Tartanbahn lädt geradezu zum Wettrennen ein.

175.000 Euro hat der Landkreis zusammen mit der Stadt Baunatal in die Gestaltung der Außen- und Sportanlagen der Langenbergschule in Großenritte gesteckt.

Start: Christina (von links), Adrijan, Lovis und Thomas sprinten los. Sie haben jetzt an der Schule eine neue Tartanbahn samt Sprunggrube zur Verfügung.

Über 300 Mädchen und Jungen nahmen den neuen Bereich zwischen Grundschule und Kindergarten Talrain sofort in Besitz. Neben der Laufbahn samt Weitsprunggrube sind ein Bolzplatz mit zwei Toren sowie eine Grünfläche entstanden. Die Wiese solle unter anderem für das Zelt des Zirkus Tausendtraum genutzt werden, erläutern Gibhardt und Schulleiter Dieter Kauffeld. „Der Zirkus kommt jedes Jahr an die Schule.“ Die Sanierung sei notwendig geworden, weil ein Teil des alten Außengeländes von der Stadt Baunatal für den Neubau der benachbarten Kita genutzt wurde, betonte Ralf Franke von der Kreisverwaltung. Aufgrund der Bauarbeiten seien die ohnehin schon kaputte alte Laufbahn und der Bolzplatz weiter in Mitleidenschaft gezogen worden. Es sei deshalb klar gewesen, dass die Schüler der Langenbergschule wieder eine Außenanlage „mit einem guten und sicheren Bolzplatz brauchen“, so Franke.

An dieser Stelle sei jetzt ein Bildungszentrum aus Kindergarten, Grundschule und Hort entstanden, sagte Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub (SPD). Es bestehe so die Chance, dass die Mädchen und Jungen möglichst lange an einen Ort gehen können. Die Stadt beteiligte sich mit 25 000 Euro an dem neuen Sportgelände, das von der heimischen Firma Klei sowie Neusport aus Paderborn gestaltet wurde. Der Bildungsstandort in Großenritte ist jedenfalls sehr beliebt bei jungen Familien. Die neue Kita Talrain besuchen inzwischen rund 100 Kinder. 3 Millionen Euro hatte die Stadt in den Jahren 2013 / 14 in den zweigeschossigen Neubau investiert.

Lied zur Eröffnung 

Auch das Interesse an der Grundschule wächst. Laut Schulleiter Dieter Kauffeld wird die Schülerzahl im nächsten Jahr um 40 auf fast 370 steigen. Von der Raumkapazität sei das noch kein Problem, so Kauffeld. Die Kinder der Langenbergschule zeigten sich am Tag der Eröffnung des Außengeländes sehr zufrieden. Das brachten sie auch in einem Lied zum Ausdruck mit der Textzeile „Die Schule sind wir“.

Der Verwendungszweck für einen Gutschein, den Ralf Franke vom Landkreis mitbrachte, war für Dieter Kauffeld keine Frage: „Super, davon kaufen wir Fußbälle.“

Lesen Sie auch:

Schüler der Langenbergschule erkundeten die Langenberge

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.