Raiffeisenbank hat Leerstände beseitigt

Läden in der Baunataler Innenstadt öffnen bald wieder

+
Bald wieder belegt: In die ehemaligen Räume von Charlys Modetreff (an der Ecke) und Leder Heinze (links daneben) ziehen Ernstings Family und der Optiker Neusehland. Ins frühere Bankcafé (ganz links) geht das Reisebüro Sonnenklar.

Baunatal. Gleich vier Ladenlokale in der Baunataler Innenstadt hat die Raiffeisenbank Baunatal neu vermietet.

Nachdem in das frühere Geschäft Textilia in der Glaspassage bereits im Sommer ein Bastelladen eingezogen war, werden laut Raiffeisenvorstand Michael Hohmann jetzt fast alle anderen Leerstände in dem Carré beseitigt.

In den ehemaligen Laden von Charlys Modetreff an der Ecke zum Marktplatz zieht die Kette Ernstings Family mit ihrem Modesortiment ein. In das frühere Geschäft von Leder Heinze kommt die Optiker-Kette Neusehland. Und das leer stehende Bankcafé wird demnächst vom Reisebüro Sonnenklar genutzt.

„Zähes Ringen“

Nach der Insolvenz der Geschäfte des Fuldabrücker Unternehmers Charly Fernau sowie dem Rückzug von Leder Heinze und der Betreiberin des Bankcafés standen die Läden in der Innenstadt einige Zeit leer. „Es war ein zähes Ringen“, sagt Michael Hohmann zur Suche nach neuen Unternehmen. Aus dem Bereich Baunatal habe es gar keine passenden Interessenten gegeben. „Wir haben suchen müssen“, betont der Raiffeisen-Vorstand. Es sei schließlich auch darum gegangen, verlässliche Nachmieter zu bekommen. 550 Quadratmeter Fläche hat die Bank neu vergeben. Lediglich 95 Quadratmeter im früheren Bastelladen neben der Apotheke Lorenz am Europaplatz seien noch nicht vermietet. Die Bank selbst hat laut Hohmann einen sechsstelligen Betrag in die Renovierung der Räume, in neue Elektrik und Sanitäranlagen investiert. „Auch die Fensterfronten werden zum Teil noch erneuert.“

Ernstings Family öffne das neue Geschäft Ende Januar, so der Vermieter. Der Mietvertrag laufe seit dem 1. November. Neusehland geht nach eigenen Angaben im März an den Start. Das Reisebüro Sonnenklar begrüßt Kunden bereits ab dem 7. Januar.

Mit den neuen Geschäften wächst natürlich auch die Konkurrenz in der Baunataler City. Auch andere Optiker und Reisebüros gibt es dort bereits. Dass die Betreiber dieser Läden über die Konkurrenz nicht gerade begeistert seien, dafür habe er Verständnis, sagt Hohmann. Aber als Vermieter habe man darauf achten müssen, Partner zu finden, die stabil im Markt seien. „Und letztendlich belebt Konkurrenz das Geschäft“, sagt der Vorstandschef weiter. Wichtig sei gewesen, diese Ladenzeile zu belegen. „Das ist das Sichtfenster zum Marktplatz.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.