Stadtbus in Baunatal: Das ändert sich

Änderungen beim Baunataler Stadtbusverkehr: Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 müssen sich die Nutzer auf einige Neuerungen einstellen. Archivfoto: Dilling

Baunatal. In Baunatal werden ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 vier Stadtbusse sowie vier Schulbusse fahren. Als Anrufsammeltaxi wird ein Hybridfahrzeug angeschafft, die übrigen drei Stadtbusse fahren mit Diesel-Technik.

Im Einzelnen ändert sich für die Stadtteile unter anderem Folgendes:

Altenbauna: Der Regionalbus nach Niedenstein fährt auch am Abend und am Wochenende stündlich die Haltestellen Dieselstraße, Jugendzentrum, Parkstadion und Konrad-Adenauer-Platz an.

Baunsberg: Die Linie 60 fährt künftig auch samstags bis 20 Uhr im Halbstunden-Takt. Die Linie 63 wird auch zwischen 20 und 24 Uhr sowie sonntags im Stundentakt das Wohnquartier ansteuern.

Rengershausen: Die Linie 64 entfällt dort. Dafür wird die Linie 63 künftig von der Stadtmitte über Kirchbauna und das OTC nach Rengershausen fahren und über das VW-Haupttor zur Stadtmitte zurück. An Werktagen wird es alle 30 Minuten (bis 20 Uhr) eine Verbindung in beide Richtungen geben. Auch zwischen 20 und 24 Uhr fährt die Linie, dann im Stundentakt. Zwischen Rengershausen und Guntershausen wird montags bis freitags ein Anrufsammeltaxi stündlich verkehren.

Guntershausen: Die Linie 64 fährt künftig über Kirchbauna (statt Rengershausen) zur Stadtmitte, das spart vier Minuten Fahrzeit. Es gibt auch einen Fahrweg über Hertingshausen (als Linie 61). Bis 20 Uhr soll es halbstündige Verbindungen von und zur Stadtmitte geben.

Kirchbauna: Die Haltestellen werden halbstündlich oder stündlich von den Linien 63 und 64 angefahren, auch im Spät- und Wochenendverkehr. Eine stündliche Anbindung an Guntershausen ist vorgesehen.

Großenritte: Die Linie 61 wird den Stadtteil künftig bis 20 Uhr an das Ratioland anbinden. Die Linie fährt von der Stadtmitte unter anderem zur Kirche bis zum Gertrudenstift. Die 61 wird dann an der Kulturhalle, dem Stadtplatz und der Rostocker Straße wegen geringer Nachfrage nicht mehr halten. Stadtplatz und Rostocker Straße werden noch vom Schulbus angefahren. Ab 20 Uhr und am Sonntag gibt es zur Stadtmitte wie bisher nur ein Sammeltaxi. Die Linie 65 zwischen Großenritte und Edermünde wird nicht mehr vom Stadtbus bedient. Eine neue regionale Linie hängt noch von der Finanzierungszusage Edermündes ab.

Altenritte: Alles bleibt, wie es ist.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.