Azubis in Baunatal

VW-Werk entstand an nur einem Tag

+
Mit VW-Logo: Lena Petersen achtete bei der Gestaltung der Halle 4 aufs Detail. Auch die Fensterfront muss stimmen.

Baunatal. In nur einem Tag haben am Dienstag 110 Auszubildende aus dem VW-Werk Kassel in Baunatal ihre Fabrik im Modell nachgebaut.

Von acht bis 15 Uhr wurde geplant, gehämmert und geklebt. Dann war das VW-Werk – mit sämtlichen Hallen, OTC, Kraftwerk und Feuerwehr – im Maßstab 1:125 fertig.

Vor allem Teamarbeit stehe an diesem Tag im Vordergrund, erläuterte Projektleiter Frank Hilgenberg. Unter anderem mussten die Azubis selbst ein Werkmanagement bestimmen. Werkleiterin Fatima Nailovic war dann auch kurz vor der Präsentation zuversichtlich, dass alles klappt. „Es hakt nirgendwo“, sagte sie selbstbewusst. Und könnte sich die Ein-Tages-Werkleiterin vorstellen, dass es auch mal in echt eine weibliche Chefin am Standort geben wird? „Ja natürlich“, sagte Fatima, „das wäre doch mal eine Abwechslung.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.