Bürgermeisterwahl in Baunatal: Schaub tritt erneut für die SPD an

Hier geht’s lang: SPD-Parteichef Sigmar Gabriel (links) bei einem Termin Baunataler Rathaus mit Bürgermeister Manfred Schaub. Bei der Wahl 2017 will der Altenbaunaer erneut auf den Chefsessel der Verwaltung. Foto: nh

Baunatal. Manfred Schaub geht bei der Bürgermeisterwahl 2017 erneut für die SPD ins Rennen. Das bestätigte der 58-Jährige im Gespräch mit der HNA. Er sei von der SPD-Fraktion zu einer erneuten Kandidatur aufgefordert worden, so Schaub. „Ich kann mir das auch vorstellen."

Gegenkandidaten für den amtierenden Verwaltungschef sind bislang noch nicht bekannt. Bei der Wahl vor fünf Jahren waren Andreas Mock (17,9 Prozent) für die CDU und Edmund Borschel (7,8 Prozent) für die Grünen angetreten. Schaub entschied die Wahl im ersten Wahlgang mit einem deutlichen Ergebnis von 74,3 Prozent für sich. Sollte der Altenbaunaer wiedergewählt werden, ginge er in seine dritte Amtszeit in der VW-Stadt.

Der Wahltermin - vermutlich Anfang des kommenden Jahres - soll in der nächsten Sitzung des Stadtparlamentes festgelegt werden. Die Amtszeit Schaubs läuft noch bis zum 3. Juni 2017.

„Stadtverbandsvorstand und Fraktion wollen, dass Schaub seine Arbeit nach inzwischen knapp elf erfolgreichen Jahren weiter fortsetzt“, betont SPD-Fraktionschef Reiner Heine in einer Pressemitteilung. Heine spricht von klaren Positionen Schaubs etwa in den Bereichen Bildungspolitik und Stadtentwicklung. Außerdem sei die Arbeit von großer Bürgernähe geprägt.

In Schauenburg ist die Situation noch nicht so eindeutig. Amtsinhaberin Ursula Gimmler (CDU) ist ebenso lang wie Schaub auf dem Chefsessel im Rathaus. Sie hat sich allerdings noch nicht öffentlich zu einer erneuten Kandidatur geäußert. Sie habe zwar bereits eine Entscheidung getroffen, sagt Gimmler auf Anfrage. „Es ist mir aber noch zu früh. Ich werde mich erst im Herbst dazu äußern.“

SPD-Mann Michael Plätzer hatte sich schon im Frühjahr 2015 für eine Kandidatur in der Gemeinde entschieden. Der 47-Jährige war vor seinem Umzug nach Schauenburg Ortsvorsteher in Kassel-Nordshausen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.