Eigener Onlineshop: So starten Sie erfolgreich durch

+
Erfolg mit dem eigenen Onlineshop: Planen Sie Ihren Verkaufskanal im Netz sorgfältig und immer aus Sicht Ihrer Zielgruppe. So kurbeln Sie Ihren Verkauf nachhaltig an.

Immer mehr Menschen shoppen begeistert im Netz. Nutzen Sie diesen Trend und das Internet als Ihren Verkaufskanal. So erreichen Sie noch mehr Kunden und steigern Ihre Absätze. Wir zeigen Ihnen, wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Onlineshop aufbauen.

Anbieten, was Ihre Zielgruppe braucht und will

Machen Sie sich Gedanken um Ihre Produkte, Leistungen und potentiellen Kunden, bevor Sie mit Ihrem Onlineshop durchstarten. Dabei sind vor allem zwei Aspekte wichtig:

  1. Was wollen Sie erreichen? Ihr Onlineshop soll den Verkauf ankurbeln. Legen Sie auch alle anderen Ziele fest: Überlegen Sie zum Beispiel, was sie noch erreichen möchten – etwa Ihr Image verbessern, Ihre Marke bekannter machen oder Ihren Kunden mit Rat zur Seite stehen.
  2. Wen wollen Sie mit Ihrem Onlineshop ansprechen? Denken Sie darüber nach, wer Ihre Zielgruppe ist und was sie wirklich braucht. Das hilft Ihnen dabei, Ihr Angebot exakt nach den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden auszurichten.

Auf Basis dieser Überlegungen planen Sie Inhalte und Struktur Ihres Onlineshop – immer aus Sicht Ihrer Zielgruppe. Übrigens: Neben ansprechenden Produktseiten gehören dazu auch eine „Über uns“-Seite, eine Leistungsbeschreibung, Kontaktmöglichkeiten und andere Info-Seiten. Das ist mittlerweile Standard.

Design, das gefällt

Sie haben sich viele Gedanken um die Zielgruppe gemacht. Das sollte sich auch im Design widerspiegeln: Passen Sie Aufmachung und Optik an Ihre Kunden an. Wichtig dabei ist, dass Ihr Onlineshop einheitlich gestaltet ist – von der Startseite bis hin zur untersten Produktseite. Das sorgt für Wiedererkennungswert und schafft Vertrauen.

Mit wenigen Klicks zum Shoppingerlebnis

Online-Shopping muss bequem sein: Innerhalb kürzester Zeit will der User finden, wonach er sucht. Legen Sie deshalb Wert auf Benutzerfreundlichkeitim Englischen „Usability“ genannt. Dazu gehören eine einfache, klare Menüführung und übersichtliche Struktur auf jeder Seite:

  • Der User findet alle wichtigen Informationen auf einen Blick.
  • Klare Handlungsaufforderungen leiten ihn gezielt.
  • Leicht verständliche Bestellvorgänge sorgen für ein positives Erlebnis beim Shoppen.

Onlineshop: Das Auge kauft mit

Anders als im Geschäft um die Ecke kann der Nutzer im Netz Ihre Produkte nicht sehen, riechen, anfassen oder testen. Um so wichtiger sind gute Produkttexte, die ihr Angebot erlebbar machen. Bringen Sie den Mehrwert für Ihre Kunden in einfachen, kurzen und verständlichen Sätzen auf den Punkt.

Sprechen Sie Ihre User direkt an, schreiben Sie aktiv und verwenden Sie passende Suchbegriffe. Letztere sind wichtig, um Ihre Texte und damit Ihren Onlineshop für die Suchmaschine zu optimieren. Denn nur so werden Sie bei Google und Co. auch gefunden.

Neben ansprechenden Produkttexten lebt ein Onlineshop auch von Bildern. Setzen Sie auf hochwertige Fotos, die Ihr Angebot im besten Licht zeigen und die Vorteile betonen. Vorsicht: Verwenden Sie keine Bilder, wenn Sie damit die Urheberrechte anderer verletzen. Sonst kann es schnell teuer werden.

Rechtlich auf der sicheren Seite

Apropos rechtliche Fallstricke: Im Internet müssen Sie viele gesetzliche Vorschriften beachten. Jeder Onlineshop braucht etwa ein Impressum, eine Datenschutzerklärung und allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Sind Sie sich unsicher, fragen Sie einen Juristen, der sich auf das Thema Online-Recht spezialisiert hat.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.