Auto stürzt bei Unfall auf's Dach: Totalschaden

+
Totalschaden: Das rechte der beiden Unfallautos war bei dem Unfall auf dem Dach gelandet, der Fahrer wurde leicht verletzt.

Niestetal. Ein Leichtverletzter und zweimal Totalschaden – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag in Niestetal-Sandershausen ereignet hat. Bei dem Unfall kippte ein Pkw aufs Dach, der 56 Jahre alte Fahrer war in seinem verzogenen Wagen eingeschlossen.

Er wurde von der Feuerwehr befreit und mit Nackenbeschwerden vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, war der 56-Jährige aus Fuldatal gegen 11.15 Uhr mit seinem Pkw auf der Egon-Höhmann-Straße unterwegs. An der Einmündung Bettenhäuser Straße missachtete er wohl die Vorfahrt eines 46-jährigen Autofahrers aus Sandershausen. Der prallte mit seinem Wagen frontal gegen die rechte Wagenseite des Fuldatalers. Dessen Fahrzeug kippte um und blieb auf dem Dach liegen.

Das Auto verzog sich dabei so stark, dass die Türen blockiert waren. Weder der Fahrer noch Zeugen des Unfalls konnten die Türen aufmachen. Erst der Feuerwehr gelang es – mit körperlicher Kraft und ohne technisches Gerät – die Fahrertür zu öffnen.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Bei dem umgestürzten Wagen schätzte ihn die Polizei auf 20.000 Euro, bei dem anderen Fahrzeug auf 10.000 Euro. (hog)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.