Einbruch in Getränkemarkt in Espenau: Polizei sucht Zeugen

Espenau. In den Rewe-Getränkemarkt im Espenauer Ortsteil Mönchehof ist in der Nacht zu Mittwoch eingebrochen worden. Wie die Polizei mitteilte, alarmierten Zeugen gegen 0.30 Uhr über den Notruf die Leitstelle der Kasseler Polizei.

Die Zeugen waren in der Goethestraße zu Fuß unterwegs gewesen und hatten den Alarm aus dem Getränkemarkt gehört.

Am Tatort stellten die Beamten fest, dass versucht worden war, in den Markt einzubrechen. Unbekannte hatten dazu zuvor einen auf dem Parkplatz abgestellten Kühlanhänger vor die seitliche Schaufensterfront des Marktes geschoben. Dahinter fanden die Polizisten ein etwa zwei Quadratmeter großes Einstiegsloch in der Verglasung. Ein Schrank, der sich dahinter befand, war nach vorne gekippt und lehnte auf einem Tresen. Offenbar hatten die Täter versucht, über das eingeschlagene und vom Anhänger verdeckte Loch in den Getränkemarkt einzusteigen. Der dabei auslösende optische und akustische Alarm schlug die Einbrecher vermutlich in die Flucht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0561/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.