Rückwirkend ab 1. Oktober

Blockheizkraftwerk saniert: EAM senkt Wärmepreise in Espenau

+
Freuen sich über die Senkung der Wärmepreise in der Gemeinde Espenau: Projektleiter Michael Siebenschuh (von links) , Siegmund Laufer, Geschäftsführer EAM Energie Plus und Bürgermeister Carsten Strzoda.

Espenau. Gute Nachrichten für EAM-Kunden in Espenau: Die EAM senkt rückwirkend zum 1. Oktober die Wärmepreise - eine Ersparnis von rund 60 Euro pro Haushalt pro Jahr.

EAM senkt den Preis um 3,96 Euro pro Megawattstunde - für die rund 130 Wärme-Tarifkunden in Espenau reduziert sich der Netto-Arbeitspreis somit auf 72,22 Euro pro Megawattstunde.

„Der Grundpreis bleibt stabil“, sagte Siegmund Laufer, Geschäftsführer der EAM Energie Plus. Bei einem durchschnittlichen Wärmeverbrauch von 15 Megawattstunden pro Jahr bedeute das für jeden Haushalt eine Ersparnis von rund 60 Euro. Alle Kunden seien bereits schriftlich über die Preissenkung informiert worden.

Ermöglicht wurde die Reduzierung durch die Sanierung der Wärmeversorgung in Espenau durch die EAM im vergangenen Jahr. Dabei seien ein mit Bioerdgas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) installiert und umfangreiche Sanierungsarbeiten am Wärmenetz vorgenommen worden. Durch den Einbau des Bioerdgas-BHKWs und die damit verbundene effizientere Energieerzeugungs- und Verteiltechnik speise die EAM heute einen großen Anteil regenerativer Wärme in das Espenauer Netz ein. Dadurch soll jährlich der Ausstoß von 1000 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden. „Es ist sehr erfreulich, dass sich die Sanierung des Wärmenetzes in unserer Gemeinde jetzt für jeden einzelnen Kunden positiv auswirkt“, sagte Espenaus Bürgermeister Carsten Strzoda. Durch den Einsatz von Bioerdgas zur Wärmeversorgung der Espenauer leiste die Gemeinde gemeinsam mit der EAM darüber hinaus auch einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende, sagte Strzoda.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.