Fahrradfahren im Winter: Was Radfahrer wissen sollten

Auch im Schnee sportlich: Dieser Radfahrer in Stuttgart hat sein Rad fit für den Winter gemacht. Foto: dpa

Kreis Kassel. Radfahren im Winter geht. Allerdings sind die richtige Vorbereitung und eine entsprechende Ausrüstung notwendig.

Der Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Kassel, Rudy Roy, weiß, wie man sein Fahrrad wetterfest macht und wie man sich vor Gefahren im Straßenverkehr schützen kann.

Radfahren im Winter, das klingt eigentlich ungemütlich. Warum empfehlen Sie es trotzdem?

Während der bewegungsarmen Wintermonate ist regelmäßiges Radfahren ein guter Ausgleich und hilft, das Immunsystem gegen Erkältungskrankheiten zu stärken.

Worauf muss man bei der Vorbereitung und Ausrüstung achten, um im Winter sicher Fahrrad zu fahren?

Man sollte sein Fahrrad rechtzeitig winterfit machen. Es muss sich in einem einwandfreien technischen Zustand befinden, zum Beispiel sollten die Bremsen und Bremsenzüge leichtgängig und gut intakt sein. Es empfehlen sich breite Reifen mit starkem Profil, wie zum Beispiel bei Mountainbikes, die verhelfen bei Schnee und Matsch zu mehr Bodenhaftung. Außerdem gibt es wirkungsvolle Spikes-Reifen für Räder. Aber das Fahrradfahren im Winter erfordert natürlich auch wind- und wetterfeste Kleidung, um sich vor Erkältungen zu schützen. Am besten funktioniert das Zwiebelschalenprinzip.

Viele Menschen ziehen im Winter eher gedeckte Farben an, die sieht man im Straßenverkehr aber besonders schlecht. Was empfehlen Sie, um als Radfahrer nicht übersehen zu werden?

Man sollte zum Fahrradfahren im Winter immer gut erkennbare, helle Kleidung tragen, optimalerweise mit reflektierenden Elementen. Bei trübem Tageslicht sollte dazu grundsätzlich mit eingeschaltetem Licht gefahren werden. Das Sicherheitsmotto lautet: Gut sehen und gesehen werden.

Gibt es noch Grundsätzliches, auf das man achten sollte beim Winterradfahren?

Das Wichtigste ist, die Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen anzupassen und immer bremsbereit zu sein. Außerdem sollte man auf Radwegen beim Überqueren von Kreuzungen und Einmündungen sicherstellen, dass man von abbiegenden Fahrzeugen gut gesehen wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.