Kiminalpolizei ermittelt

Feuer in Altenbauna: Großmutter rettete ihre Enkel

Baunatal. Dramatische Rettungsaktion am Mittwoch beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Altenbauna: Die 74-jährige Seniorchefin der Metzgerei Krug hat ihre zwölf und 14 Jahre alten Enkel aus einem oberen Stockwerk auf ein Vordach herabgelassen. Das berichtete Polizeisprecher Torsten Werner.

Dabei hat die Seniorin möglicherweise den Kindern das Leben gerettet. Sie selbst verletzte sich beim Sprung auf das Vordach laut Werner offenbar leicht am Fuß. Insgesamt wurden neben den drei Geretteten noch der 47-jährige Sohn und ein Beamter des Baunataler Polizeireviers Süd-West verletzt. Sie kamen alle mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus.

Aktualisiert um 18.30 Uhr

Das Feuer war gegen 14.40 Uhr in dem Komplex des Hauses am Zwehrener Weg ausgebrochen. Laut Werner breiteten sich die Flammen vermutlich aus dem Bereich der Küche des Metzgereibetriebes aus. Genauere Erkenntnisse gab es über die Ursache zunächst nicht. „Es ist alles sehr stark verraucht“, sagte der Polizeisprecher.

Alle Baunataler Wehren waren nach dem Alarm zur Brandstelle im Zwehrener Weg dirigiert worden. Auch die Drehleiter war dabei. Am Vordach, das an das Mehrfamilienhaus angrenzte, lehnte, nachdem der Brand gelöscht war, noch die Leiter, über die die Seniorchefin gerettet worden war. Atemschutzträger der Feuerwehr durchkämmten danach die verräucherten Räume des Hauses, um mögliche Glutnester zu ersticken, Löschschläuche führten ins Erdgeschoss des Hauses. Zuvor hatte die Polizei die Zufahrt zum Zwehrener Weg abgesperrt, um Platz für die Rettungswagen zu schaffen. Auch ein Brandermittler der Kriminalpolizei war vor Ort und nahm die Untersuchungen auf. Zahlreiche Schaulustige säumten die Straße nahe der Innenstadt und machten Aufnahmen des Brandortes.

Feuer in Altenbauna: Alle Wehren im Einsatz

Von Stefan Wewetzer und Sven Kühling

Rubriklistenbild: © Hessennews.TV

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.