Österlicher Fleischgenuss

+
Die „Heiligenröder Feldkieker“ sind wieder im Programm: Fleischermeister Andreas Witz präsentiert die birnenförmige alte Wurst in seinem Laden in der Kasseler Straße 36. Die Wurst vom Schwein muss über ein halbes Jahr reifen und ist kräftig im Geschmack.

Niestetal. Der Frühling hält endlich Einzug – Zeit an das Ostermenü zu denken: Andreas Witz, Inhaber der Fleischerei Ullrich in Heiligenrode, hat ein spezielles Osterangebot, gültig von Montag, 21. März, bis Samstag, 26. März, zusammengestellt.

Besonders empfiehlt der Fleischermeister hochwertiges Geflügel: Kikok-Hähnchen und Kikok-Hähnchenschenkel. Kikok sind spezielle Maishähnchen aus Nordrhein-Westfalen, die langsam gemästet werden und so saftig und lecker wie zu Omas Zeiten schmecken.

Auch die „Grüne Soße“ steht ganz oben auf dem Osterspeisezettel der Fleischerei. Für die Herstellung des Traditionsgerichtes in großen Mengen benötigt Andreas Witz allein „fünf Kilogramm nur Grünzeug“, wie er lächelnd verrät. Am Gründonnerstag ist die Grüne Soße auch als Mittagessen im angegliederten Schlemmergrill erhältlich.

Darüber hinaus bietet die Osterfleischerei Leckereien wie falsches Filet, zarte Schaufelstücke vom Rinderbug zum Kochen, Rinderroulade aus der Oberschale, Weide-Lammkeule und frischen Lammlachs. Auch Kalbfleisch als Braten, Schnitzel oder Rückensteak und Kalbshaxe auf Vorbestellung sind erhältlich.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Rustikale Komponenten für das Osterfest wie Hausmacher-Bratwurst und Hausmacher-Schweinewurst als Stracke oder Runde ergänzen die Gesamtpalette.

Partyservice

Für ins Haus stehende Kommunionen oder Konfirmationen bietet die Fleischerei mit ihrem Partyservice alles Notwendige für ein gelungenes Büfett. „Mini-Rouladen, Hähnchenbrust ‘Melba’ und Schweinefilet ‘Försterin’ werden gern genommen“, bemerkt Andreas Witz. Umfangreiche Platten, Menüs, Fleischgerichte, Suppen, Salate und Desserts, appetitlich und frisch zubereitet, können variiert und zu einem individuellen Büffet zusammengestellt werden.

Bio-Sortiment

„Das Publikum hat sich geändert“, sagt Inhaber Andreas Witz. Das bedeutet auch eine ständige Anpassung des Angebotes. So hat die Fleischerei Rind- und Kalbfleisch vom Biopark, einer Genossenschaft in Mecklenburg-Vorpommern, in ihr Sortiment aufgenommen.

Grillsaison

Kaum erwärmen die ersten Sonnenstrahlen den heimischen Garten, dauert es nicht mehr lange: „Nach Ostern geht die Grillerei wieder los“, weiß Andreas Witz. Hierfür bietet er eine große Auswahl an exquisiten Fackeln, feinen Spießen, marinierten Steaks und verschiedene Sorten Bratwurst an.

Familienbetrieb mit Filialen

Feine Wurst- und Fleischwaren Ullrich KG wurde 1949 von Andreas Witz’ Großvater, dem Fleischermeister Heinz Ullrich, gegründet und ist nun schon in der dritten Generation in Familienhand. Inhaber und Chef ist seit zehn Jahren Andreas Witz. Die Eltern, Karin und Edwin Witz, helfen als Seniorchefs mit, wo immer sie können. Außer in Heiligenrode sind in den drei Filialen an Fleischtheken in Kassel-Bettenhausen in der Heiligenröder Straße, in Sandershausen in der Hannoverschen Straße und in Staufenberg-Landwehrhagen, ebenfalls in der Hannoverschen Straße, Wurst, Fleisch und Käse sowie ein Tagesmenü aus dem Hause Ullrich erhältlich. (pks)

Öffnungszeiten und Kontakt

Feine Fleisch- und Wurstwaren Ullrich KG, Montag bis Freitag von 7 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 7 bis 13 Uhr Kasseler Straße 36 34266 Niestetal/Heiligenrode Tel. 05 61 / 52 22 00 info@fleischerei-ullrich.com www.fleischerei-ullrich.com

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.