Auto fing in Bergshausen Feuer: 73-Jähriger schwer verletzt

Fuldabrück. Schwere Verletzungen zog sich ein 73-jähriger Autofahrer aus Kassel am Mittwochmorgen in Bergshausen zu, nachdem sein Auto in Brand geraten war.

Der Verletzte kam zunächst in ein Kasseler Krankenhaus und wurde anschließend in eine Spezialklinik geflogen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 3 Uhr in der Uferstraße. Beim Wenden auf der schmalen Straße sei der Mercedes von der Fahrbahn abgekommen und rutschte wenige Meter in den morastigen Abhang. Als der 73-Jährige versuchte, den Wagen freizubekommen, so Polizeisprecher Torsten Werner, fing das Auto Feuer.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Mercedes auf einen größeren Stein gerutscht, wodurch die Ölwanne und die Benzinleitung aufrissen. Bei dem Versuch, den Pkw zurück auf die Straße zu fahren, erhitzte sich der Motor offenbar so sehr, dass die ausgelaufenen Betriebsstoffe Feuer fingen. Möglicherweise, so Werner, habe auch Funkenflug zu dem Brand geführt.

Ein Zeuge war auf den verletzten Senior und den brennenden Wagen aufmerksam geworden und alarmierte die Polizei. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.