Täter trug Motorradhelm

Überfall in Fuldabrück: Busfahrer mit Machete bedroht

Fuldabrück. Ein mit einer Machete bewaffneter Mann hat am späten Freitagabend einen Busfahrer in Fuldabrück-Bergshausen überfallen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, griffen zwei im Bus mitfahrende Jugendliche ein, der Täter konnte jedoch flüchten. Die Polizei sucht nun nach den beiden Jugendlichen und möglichen weiteren Zeugen.

Der 38 Jahre alte Fahrer des Linienbusses hatte gegen 22.45 Uhr die Endhaltestelle Oderweg in Bergshausen erreicht. In dem Bus befanden sich zu dem Zeitpunkt zwei Jugendliche, die an der Haltestelle ausstiegen. Der Fahrer sah dann, wie direkt vor dem Bus ein Mann hinter einem Busch hervorkam. Der Unbekannte trug einen schwarzen Motorradhelm mit heruntergeklapptem Visier und hielt eine Machete in der Hand. Er betrat den Bus und bedrohte den Fahrer, ohne etwas zu sagen. Einer der beiden Jugendlichen bekam das Geschehen mit und machte durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Der Täter fühlte sich dadurch offenbar irritiert, er flüchtete aus dem Bus in Richtung des nahe gelegenen Rasthofs Kassel.

Der Busfahrer beobachtete, wie die beiden Jugendlichen hinter ihm her rannten. Die alarmierten Polizisten des Reviers Kassel-Ost konnten den Täter und die Zeugen nicht mehr ausfindig machen.

Beschreibungen:

Die beiden Jugendlichen sollen etwa 17 Jahre alt sein, einer soll etwa 1,90 Meter groß sein, der andere etwa 1,60 Meter.

Der Täter wird so beschrieben: 1,60 bis 1,70 Meter groß, normale Statur. Er trug ein schwarzes Sweatshirt und eine schwarze Jogginghose mit weißen Buchstaben. Er trug einen schwarzen Motorradhelm mit schwarzem Visier und war mit einer 40 bis 50 Zentimeter langen Machete bewaffnet. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.