Grimm-Festival 2016: Fuldabrück ist Partner

Fuldabrück. Die Gemeinde Fuldabrück ist in diesem Jahr Partnergemeinde des Brüder-Grimm-Festivals in Kassel.

Das teilte Festival-Geschäftsführer Peter Zypries mit. Auftakt des Festivals in Fuldabrück ist am 10. Mai im Rathaus der Gemeinde.

„Der Märchenlandweg geht durch die Gemeinde, und auch so sind wir der Märchen-Thematik verbunden“, sagt Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD), der als Kind „natürlich auch alle Märchen gelesen“ hat. Zypries betrachtet die Zusammenarbeit als Chance, mit den Gastauftritten von Spielraumtheater und Theater Laku Paka möglichst viele Kinder zu erreichen.

Das diesjährige Programm berücksichtige auch in Fuldabrück lebenden Flüchtlingskinder. Konkretes sei aber noch in der Planung.

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Malmus

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.