Fuldabrück: Neue barrierefreie Haltestellen für 400.000 Euro

Beginn der Umbaumaßnahmen an den Bushaltestellen: Christian Schäffer (Ingenieurbüro Intium, von links), Dirk Widmer (Bauamtsleiter der Gemeinde Fuldabrück), VdK-Vorsitzender Hans-Günter Franke, Alexander Heinz (Baufirma Riede) und Bürgermeister Dieter Lengemann. Den Bagger bedient Falk Günther (Firma Riede). Foto: Büntig

Fuldabrück. Es gibt 40 Bushaltestellen in den Fuldabrücker Ortsteilen. Mehr als die Hälfte sind bereits barrierefrei ausgebaut. Nun kommen weitere 14 Haltestellen hinzu.

Der vorgesehene niederflurgerechte Ausbau bedeutet einen höheren Bordstein, sodass der Ein- und Ausstieg auch für Menschen mit Gehbehinderungen sowie Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen problemlos möglich ist. An drei Haltestellen werden neue Wartehallen errichtet. Die Kosten in Höhe von 400 000 Euro werden mit 263 000 Euro vom Land Hessen gefördert.

Hans-Günter Franke, Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Bergshausen, hat genaue Vorstellungen darüber, wo in der Gemeinde Handlungsbedarf besteht. „Wir sind auf einem sehr guten Weg und der Umbau der Haltestellen ist ein wichtiger Schritt. Mit unseren Vorschlägen stoßen wir bei der Gemeinde stets auf offene Ohren“, lobte er anlässlich des Beginns der Umbaumaßnahmen an der Röthestraße. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für September des Jahres vorgesehen. (pfb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.