Fahrbahnerneuerung beginnt mit Verzögerung - Dauer bis Dezember

Zwischen Guxhagen und dem Kreuz Kassel-Süd: Noch eine Baustelle auf der A7

Fuldabrück. Ab sofort wird es auf der A7 zwischen Guxhagen und dem Kreuz Kassel-Süd ernst: Mit leichter Verzögerung beginnt auf dreieinhalb Kilometern Länge die Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Norden.

Das bestätigt Horst Sinemus von Hessen Mobil auf Anfrage der HNA.

Ursprünglich hätten die Arbeiten bereits Anfang Juni beginnen sollen, wurden aber durch das Wetter verzögert. „Durch Starkregen haben notwendige Markierungsarbeiten länger gedauert“, sagt Sinemus. Insgesamt werde man aber im Zeitplan bleiben und die Arbeiten bis Mitte Dezember abschließen.

In dieser Woche wurde laut Sinemus die Verkehrsführung für die Zeit der Baustelle eingerichtet. Für Autofahrer ist es nun eng, da bei Dörnhagen der linke von drei Fahrstreifen auf die Südfahrbahn verlegt wurde. Er wird am Dreieck Kassel-Süd vorbeigeführt.

Am Übergang von der A 7 zur A 44 nach Dortmund gibt es nur noch einen Fahrstreifen. Seitdem stauen sich über weite Teile des Tages die Lastwagen von der Engstelle zurück - teilweise bis zur Ausfahrt Guxhagen. Mit vollständigen Sperrungen der Strecke sei aber nicht zu rechnen, erklärt Sinemus.

Die 5,8 Millionen Euro teure Fahrbahnerneuerung soll in Abschnitten umgesetzt werden. Los geht es in der kommenden Woche mit dem Abfräsen des Asphalts bei Dörnhagen.

Bergshäuser Brücke geprüft 

Ob auch auf der A 44 zukünftig eine weitere Baustelle eingerichtet werden könnte, ist derzeit noch offen. Am Wochenende wird Hessen Mobil Untersuchungen und Vermessungen an der Bergshäuser Brücke vornehmen. „Dabei wird geprüft, ob Instandsetzungsarbeiten an der Konstruktion notwendig sind“, sagt Sinemus.

Für die Überprüfung wird die Autobahn in Richtung Dortmund in der Nacht von Samstag auf Sonntag gesperrt. Das Gleiche gilt für die Gegenrichtung in der Nacht von Samstag, 2. Juli, auf Sonntag, 3. Juli.

Rubriklistenbild: © Hedler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.