Bundesstraße 3 bei Wahnhausen wird voll gesperrt

Fuldatal. Sanierung bis Wilhelmshausen ist abgeschlossen – Nächster Streckenabschnitt ist bis 14. Oktober nicht befahrbar

Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt zur Sanierung der B 3 zwischen den Fuldatalern Ortsteilen Simmershausen und Wilhelmshausen wurden Ende Juni fertiggestellt. Wegen Hangsicherungsarbeiten nahe Hann. Münden-Bonaforth an der Lkw-Umleitungsstrecke B 496 durch die niedersächsische Straßenbehörde wurde eine Pause bis zum 14. August erforderlich. In dieser Zeit wurde die Straße zwischen Lutterberg und Hann. Münden voll gesperrt.

Jetzt werden die Bauarbeiten im dritten Bauabschnitt zwischen Wahnhausen bis zum Ende der Baustrecke („Dicker Kopf“, ehem. Schleuse Speele) fortgesetzt. Weil die Fahrbahn nicht breit genug ist, muss dieser Streckenabschnitt während der Bauarbeiten bis zum 14. Oktober voll gesperrt werden.

Umleitungen

Der Pkw-Verkehr wird dann – wie im zweiten Bauabschnitt – zwischen Simmershausen und Wilhelmshausen über Holzhausen umgeleitet.

Nach Norden fahrender Lkw-Verkehr wird von Simmershausen über Rothwesten, Hohenkirchen, Immenhausen und Holzhausen nach Veckerhagen umgeleitet. In Richtung Süden fahrende Lkw werden ab Hann. Münden über die B 496 bis zur BAB-Anschlussstelle Hann. Münden-Lutterberg auf die A 7 bis zur AS Kassel-Nord umgeleitet. 

Geänderte Fahrpläne

Im Linienverkehr werden die Busse der Linie 42 wieder über Knickhagen - Rothwesten umgeleitet.

Weitere Informationen zu den geänderten Linienfahrplänen finden Sie auch auf der Internetseite der Gemeinde Fuldatal unter www.fuldatal.de und der Internetseite des NVV unter www.nvv.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.