Mann unter Einfluss von Drogen und Alkohol ausgerastet

Fahrgäste beleidigt, in Bus uriniert und zwei Polizisten verletzt

Fuldatal. Ein 25-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in Fuldatal-Ihringshausen zwei Polizisten angegriffen und durch Tritte und Schläge verletzt.

Die Beamten hatten die Personalien des Mannes feststellen wollen, nachdem er in einem Linienbus Fahrgäste beleidigt und in den Bus uriniert hatte. Erst nach dem Eintreffen weiterer Streifen gelang die Festnahme des hochaggressiven 25-Jährigen. Die beiden Polizisten mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Laut Polizeisprecher Matthias Mänz hatte eine 16-Jährige gegen 23.20 Uhr bei der Polizei angerufen, da sie in dem Bus von Fuldatal nach Kassel von einem Betrunkenen beleidigt worden sei. Eine Streife fuhr daraufhin zur Bushaltestelle „Ihringshäuser Kirche“, an der der Linienbus mittlerweile angehalten hatte.

Auch zur Fahrt ins Polizeigewahrsam habe der 25-Jährige trotz Hand- und Fußfesseln versucht, die Beamten durch Schläge und Tritte zu verletzten. Darüber hinaus habe er die Polizisten mit Beleidigungen überschüttet und sie mit dem Tod bedroht.

Da bei dem Mann Drogen gefunden wurden und die Polizisten davon ausgingen, dass er unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, ließen sie ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen. Der 25-Jährige muss sich neben des Widerstands auch wegen Beleidigung und Drogenbesitzes verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.